Gratis Filme und Serien schauen

Langeweile wegen Coronavirus? Kostenlose Alternativen zu Netflix und Amazon Prime helfen

+
Wegen des Coronavirus gibt es einige Netflix-Alternativen aktuell kostenlos.

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen ihre Zeit zu Hause. Wer nicht für Netflix oder Amazon Prime zahlen möchte, hat diese kostenlosen Alternativen.

  • Da wegen des sich ausbreitenden Coronavirus immer mehr Menschen zuhause bleiben, greifen sie auf Streaming-Dienste wie Netflix zurück.
  • Doch es gibt auch kostenlose Alternativen, um Filme und Serien online zu schauen.
  • Netflix-Konkurrent Sky will die Zuschauer vor einer Ausgangssperre bewahren.

Dortmund - Wer wegen des Coronavirus aktuell sein Zuhause nicht verlassen darf oder kann, der kann den Tag mit dem Streamen von Filmen und Serien verbringen. Dabei muss es nicht unbedingt Netflix sein, wie RUHR24* berichtet.

Ausgangssperre wegen Coronavirus? Netflix-Konkurrent Sky bietet ab sofort kostenloses Programm

Denn während Zuschauer für den weltweit beliebten Streaming-Dienst Geld zahlen müssen, um dort Serien und Filme zu schauen, gibt es nun auch kostenlose Alternativen, um sich die Zeit zu vertreiben und so dazu beizutragen, dass auf eine Ausgangssperre verzichtet wird. 

So gibt es bei Netflix-Konkurrent Sky ab Montag (23. März) eine große Auswahl an Unterhaltung kostenlos zum Streamen. Dazu gehört neben der Kategorie Sky Cinema auch Sky Entertainment inklusive der Sky Box Sets. 

Netflix-Konkurrent kostenlos: Diese Vorteile haben Sky-Kunden während der Zeit des Coronavirus nun

Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus in NRW* und den weiteren Teilen von Deutschland kommt es aktuell zu massiven Einschränkungen. So sind mindestens bis zum 20. April Veranstaltungen untersagt. Zudem soll es in der Zeit vermieden werden, vor die Tür zu gehen. Daher gilt das kostenlose Angebot von Sky zunächst für einen Monat.

Wer bereits Kunde bei dem Streaming-Dienst ist und die genannten Angebote kostenpflichtig gebucht hat, erhält zwei Filme aus dem dazu gehörigen Store gratis. Auch über eine Umsetzung für Kunden der Kooperationspartner Telekom und Vodafone/Unitymedia wird aktuell verhandelt.

"Große Herausforderungen" - Sky-Chefin äußert sich zum Coronavirus

"Der Coronavirus stellt uns alle vor große Herausforderungen, die Dynamik der Entwicklungen holt uns fast stündlich ein", schreibt Sky auf der Homepage. Daher wolle der Streaming-Dienst es den Leuten, die aufgrund von Covid-19 zuhause bleiben müssen, die Zeit so unterhaltsam und angenehm wie möglich machen.

Bereits zu Beginn des Coronavirus hatte der TV-Sender schon eine ähnliche Aktion gestartet. Sky hatte damit geworben, einige Live-Übertragungen der Bundesliga-Spiele kostenlos* anzubieten.

Joyn+: ProSieben- und Sat.1-App zeigt wegen Coronavirus 30.000 Filme und Serien kostenlos

Konkurrenz ProSieben und Sat.1 setzen diesem Angebot noch eins obendrauf: Drei Monate soll das ansonsten kostenpflichtige Angebot Joyn jetzt gratis verfügbar sein. Dort sind für die Leute, die aufgrund des Coronavirus im Homeoffice arbeiten und zuhause bleiben, 30.000 Filme und Serien auf Abruf verfügbar. Außerdem ist es bei Joyn möglich, TV-Sendungen wie The Masked Singer von ProSieben, wo es wegen des Coronavirus dramatische Änderungen gibt, im Livestream* zu sehen.

Nachteil bei dem Streaming-Dienst: Nach dem Zeitraum von drei Monaten zahlen die Nutzer wie auch bei Sky nach aktuellem Stand für bestimmte Inhalte. Bei Joyn+ belaufen sich die Kosten auf 6,99 Euro pro Monat. 

"The Masked Singer" läuft bei der Streaming-App Joyn kostenlos im Livestream

Durch das kostenlose Angebot soll es den Menschen leichter fallen, wegen der hohen Ansteckungsgefahr zuhause zu bleiben. "Das Coronavirus hat unseren Alltag fest im Griff. Die Bevölkerung ist aufgerufen, zuhause zu bleiben, um die Verbreitung des Virus einzudämmen", meint Katja Hofem, die Geschäftsführerin Joyn.

"Alle Maßnahmen unterstützen wir aus vollstem Herzen. Streaming-Dienste können nun einen Beitrag leisten, um Entertainment und Abwechslung nach Hause zu bringen", macht die Chefin des Unternehmens klar.

Weder Sky noch Netflix: Diese kostenlosen Streaming-Dienste solltet ihr kennen

Für richtige Film-Fans gibt es außerdem zwei bislang unbekannte Portale, um gratis Filme zu schauen. Während bei Popcorntimes.de vor allem Streifen aus der Zeit von Stummfilm und den ersten Kinos zu finden sind, finden sich bei Netzkino.de auch Blockbuster - wenn auch für die meisten Nutzer vermutlich eher unbekannte. Hier werden vor allem Western-Fans fündig, wie t-online schreibt. 

Doch auch andere Filme aus Rand-Spaten, die sich mit Queer-Themen befassen oder asiatische Produktionen sind bei Netzkino.de abrufbar. Wer dann doch den einen oder anderen Euro übrig hat, kann hier in eine Bezahlversion investieren und hat so eine noch größere Auswahl. malm

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks