Beliebte Koch- und Backzutat

Möglicher Schimmelpilzbefall – Aurora ruft „Goldpuder“-Produkt zurück

Die bekannte Marke „Goldpuder“ reiht sich ein in die lange Liste der Lebensmittelrückrufe. Hintergrund ist ein möglicher Schimmelbefall. Erfahren Sie hier, welches Produkt betroffen ist:

Pasta, Schupfnudeln, Gnocchi, Knödel – oder mal ein leckeres Fladenbrot? Schlechte Nachrichten für alle Do-it-yourself-Köche und Do-it-yourself-Bäcker. Denn was auch immer aus dieser Aufzählung geplant ist – für alles braucht es Grieß. Idealerweise Hartweizengrieß. Und genau da wird‘s jetzt schwierig, eine Charge der beliebtesten Marke nämlich ist jetzt von einem Rückruf betroffen. Konkret geht es um die Marke „Goldpuder“. Der Grund: Möglicher Schimmelbefall.
HEIDELBERG24 verrät, welche Chargen vom großen „Goldpuder“-Rückruf betroffen sind – und was im Ernstfall zu tun ist.

Rückrufe wie dieser sind – aller strengen Lebensmittelkontrollen zum Trotz – beileibe keine Seltenheit. Gerade bei Trockenprodukten, die zum Backen verwendet werden, ist es neben Schimmel häufig ein möglicher Schädlingsbefall, der Hersteller dazu zwingt, Chargen zurückzurufen. (mko)

Rubriklistenbild: © Quelle: lebensmittelwarnung.de