Erbrechen möglich

Mineralwasser-Rückruf: Gefährlicher Stoff entdeckt – Hersteller warnt Kunden

Flaschen Warnung
+
Ein Mineralwasser ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

In mehreren Supermärkten gibt es aktuell einen Rückruf: Ein Mineralwasser wurde verunreinigt und sollte daher auf keinen Fall getrunken werden.

Dortmund - Der Hersteller Markengetränke Schwollen GmbH ruft einen Artikel seines Sortiments zurück. Das Markenprodukt wird in mehreren Supermärkten und vielen Bundesländern vertrieben. Trinken sollten Kunden es besser nicht mehr.

HerstellerMarkengetränke Schwollen GmbH
AdresseAm Sauerbrunnen 31, 55767 Schwollen
Kundenservice06787 101 192

Rückruf von Mineralwasser: Übelkeit und Erbrechen möglich

Betroffen ist das Mineralwasser „Berg Quelle Medium“ in der Mehrweg Glasflasche die 0,75 Liter beinhaltet. Wie die Markengetränke Schwollen GmbH mitteilt ist nicht auszuschließen, dass das Wasser verunreinigt ist. Es wurden Rückstände von Lösemitteln gefunden.

Das hat zum einen die Folge, dass das eigentlich geschmacksneutrale Mineralwasser anders schmecken und riechen könnte. Schlimmer sind allerdings wohl die Symptome, die durch das Lösemittel ausgelöst werden können. Darunter: Kopfschmerzen, Übelkeit und sogar Erbrechen. Vom Verzehr rät der Hersteller daher dringend ab.

Wer das Mineralwasser dennoch getrunken hat, sollte laut anraten von der Markengetränke Schwollen GmbH einen Arzt konsultieren und auf den Verzehr des Wassers beziehungsweise die Lösemittel hinweisen. Das Mineralwasser ist nicht das einzige, das aktuell von einem Rückruf betroffen ist.

Das Mineralwasser ist derzeit von einem Rückruf betroffen.

Mineralwasser enthält Lösemittel: Rückruf in mehreren Bundesländern

„Berg Quelle Medium“ wird in mehreren Bundesländern verkauft. Darunter NRW, das Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg. Das von dem Rückruf betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist der 9. März 2023. Diese Angabe befindet sich laut Hersteller rechts unten auf dem großen Hauptetikett der Flasche.

Video: Vorsicht, Glassplitter - Hersteller ruft Mineralwasser zurück

Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können es in den jeweiligen Getränke- oder Supermarkt zurückbringen. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet (mehr Rückrufe und Warnungen auf RUHR24.de).

Der Kundenservice der Markengetränke Schwollen GmbH ist für Rückfragen unter der Rufnummer 06787 101 192 (Werktags, Montag – Freitag von 09.00 – 16.00 Uhr) oder unter der E-Mail-Adresse: reklamation@bergquelle.de erreichbar.

Immer mehr Rückrufe? Das ist der Grund

Es kommt häufiger dazu, dass Produkte zurückgerufen oder aus dem Verkauf genommen werden. Das liegt aber nicht an der minderen Qualität der in den Supermärkten und Discountern angebotenen Produkte.

Hersteller stehen schlicht noch stärker in der Pflicht als früher. Jährlich werden über 500.000 Betriebe der rund 1,2 Millionen in der Lebensmittelbranche registrierten Unternehmen kontrolliert. Bei dem Wissen oder nur der Vermutung, dass Gefahr von einem Produkt ausgehen könnte, muss die zuständige Behörde informiert werden.

Mehr zum Thema