In ganz Deutschland

Corona-Hammer: Saturn und Media Markt müssen mehrere Filialen schließen

Die Elektro-Giganten Saturn und Media Markt wollen zahlreiche Filialen in ganz Deutschland schließen. Massenentlassungen drohen – das Coronavirus ist der Grund.

Ingolstadt – Das Schreiben der Geschäftsführung des Elektro-Giganten Media-Markt-Saturn hat es in sich. Bis zum Herbst 2022 will man in ganz Deutschland bis zu 13 Filialen schließen – es droht der Verlust von bis zu 1.000 Arbeitsplätzen. Schuld hat das Coronavirus.

KonzernMedia Markt / Saturn
Filialen Deutschland419
Gründung1963 in Ingolstadt

Corona-Schock um Media Markt und Saturn: Schließungen und Massenentlassungen

Der Brief der Geschäftsführung an die Mitarbeiter liegt der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vor. Es sei zu einem veränderten Einkaufsverhalten in der Corona-Pandemie gekommen, schreibt die Geschäftsführung von Media-Markt und Saturn. Weg vom Handel vor Ort und hin zum Einkaufen online.

Der Anteil am E-Commerce (Einkaufen online) habe sich im laufenden Geschäftsjahr 2020/2021 verdoppelt. Dies habe bei der Geschäftsführung von Media Markt und Saturn zu einem Umdenken geführt. Das Resultat: 13 Filialen müssen schließen.

Das hört sich zunächst einmal nicht nach viel an. Denn insgesamt gibt es in ganz Deutschland 419 Filialen von Media Markt und Saturn. Doch hängen an den Schließungen bedingt durch das Coronavirus ganze 1.000 Arbeitsplätze (alle News zu Corona in NRW auf RUHR24.de).

Auch in der Dortmunder Innenstadt gibt es eine Filiale von Saturn – es ist aber nicht klar, ob diese zu den 13 Filialen gehört, die geschlossen werden müssen.

Diese sollen allerdings, so heißt es in dem Schreiben an die Mitarbeiter von Media Markt und Saturn, an anderer Stelle neu geschaffen werden. In ganz Europa sollen insgesamt bis zu 3.500 Stellen abgebaut werden.

Media Markt und Saturn: Bis zu 1.000 Arbeitsplätze fallen weg – Kunden kaufen lieber online

Im Detail geht es dem Konzern um eine Senkung der Mietkosten und eine Verkleinerung der Verkaufsfläche auf der einen und eine Verbesserung des Onlinegeschäfts und der Logistik auf der anderen Seite. Aktuell versuchen sich zahlreiche Einzelhändler mit dem Konzept „Test, Click and Meet“ über Wasser zu halten.

Media Markt und Saturn sind nicht die einzigen Konzerne, die mit der Corona-Krise zu kämpfen haben. Einige Unternehmen, wie Hussel, Askania oder Takko, sind müssen sich ebenfalls mit Problemen auseinandersetzen.

Ob Media Markt und Saturn auch Filialen in NRW schließen, ist bislang nicht bekannt. Das werde ganz auf die Wirtschaftlichkeit ankommen, heißt es in dem Schreiben der Geschäftsführung.

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema