300 Produkte betroffen

Mars stoppt Lieferungen an REWE und Edeka

Eine Dame schiebt ihren Einkaufswagen vor einem Regal im Supermarkt entlang.
+
Discounter wie Aldi und Lidl erhöhen Preise. (Symbolfoto)

Wegen erhöhter Preise geraten Supermärkte mit dem Hersteller Mars in einen Streit. Nun erlässt dieser einen Lieferstopp. Was das genau bedeutet:

Nachdem Edeka und der US-Hersteller Mars bereits im Clinch liegen, geraten nun auch andere Märkte in den Streit. Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, stoppt Mars seine Lieferungen an REWE, Penny, Edeka und Netto. Die Firma stellt rund 300 Produkte her, was schon bald zu leeren Regalen in den Supermärkten führen könnte.
Wie HEIDELBERG24 berichtet, geht Netto via Social Media auf Mars los und fordert seine Kunden auf, nicht die teureren Produkte zu kaufen.

Mars hat ein sehr großes Produktportfolio. Dazu zählen neben Süßigkeiten wie Twix, M&Ms, Balisto und die Mars-Riegel auch andere Lebensmittel wie Mirácoli und Ben‘s Original. Auch gehören Tierfuttermarken wie whiskas, Pedigree oder Sheba dazu. (jol)