Resteverwertung

Mandarinenschale niemals wegwerfen – sie wirkt Wunder in Küche und Bad

Bei Mandarinen zählen nicht nur die inneren Werte. Auch die Schale von Biofrüchten ist ein echter Allrounder und sollte nicht weggeschmissen werden.

Dortmund – Besonders in der Weihnachtszeit sind sie eine beliebte und gesunde Nascherei: Mandarinen und Clementinen. Die meiste Aufmerksamkeit bekommt das Fruchtfleisch, was eine echte Vitamin-C Bombe ist. Aber auch die Bio-Schale hat es in sich und sollte auf keinen Fall direkt im Müll landen.

Häufig wird beim Schälen unwissentlich der gesündeste Teil der Mandarine entfernt. Für den vollen Vitamin-Boost sollte man den aber lieber mitessen.

Schöne Haut und gesunde Haare mit Mandarinenschale

Mit der Mandarinenschale kann man Pickeln und Hautunreinheiten den Kampf ansagen. Dazu einfach mit der weißen Innenseite der Schale an den betroffenen Hautstellen reiben. Die ätherischen Öle in der Schale wirken antibakteriell und entzündungshemmend, das hilft, die Pickel effektiv zu bekämpfen (mehr Service-News bei RUHR24).

Bei trockenen Haaren soll eine selbstgemachte Spülung aus der Mandarinenschale für mehr Glanz sorgen. Dazu einfach die Schale mit Apfelessig übergießen und in einem Gefäß zwei Tage ziehen lassen.

Dann kann die Schale herausgenommen werden und die Essiglösung mit der dreifachen Menge an Wasser aufgegossen werden. Das Ganze wird auf die Haare gegeben und nicht ausgewaschen.

Mandarinenschale für das perfekte Weihnachtsmenü

Ob beim Backen, Kochen oder Garnieren – die Mandarinenschale sollte beim Weihnachtsmenü nicht fehlen. Die aromatische Schale verleiht jedem Gericht nochmal das gewisse Etwas.

Dazu einfach die Schale von ungespritzten Früchten reiben und ausgebreitet bei Raumtemperatur trocknen lassen. Wenn sie leicht und brüchig ist, kann man sie luftdicht verschließen, bis sie in den nächsten Keksteig oder die nächste Bratensauce kommen.

Die Schale der Mandarine gehört nicht in den Müll, sondern ist vielseitig einsetzbar.

Natürlicher Lufterfrischer aus Mandarinenschale ganz ohne schädliche Inhaltsstoffe

Jeder kennt ihn, den angenehmen Duft, wenn irgendwo eine Mandarine geschält wird. Wer davon nicht genug bekommt, kann ganz einfach die frische Schale in der Wohnung auf die warme Heizung legen. Die ätherischen Öle wirken dann als natürlicher Lufterfrischer.

Darauf sollte man beim Kauf von Mandarinen achten, damit die Resteverwertung gut funktioniert

Für den Verzehr sollten die Früchte frisch und saftig sein. Mit ein paar Tipps erkennt man die beim nächsten Einkauf garantiert.

Aber auch die Schale sollte für die Resteverwertung frei von Pestiziden sein. Deshalb eignen sich dafür ausschließlich Biofrüchte. Bevor man die Schale verwendet, empfiehlt es sich, diese gründlich mit warmen Wasser abzuwaschen. Auch die weißen Reste an der Mandarine nicht wegwerfen – das weiße Fruchtfleisch ist eine wahre Vitaminbombe, weiß Heidelberg24.

Rubriklistenbild: © Imago

Mehr zum Thema