Fast schon Normalität

Mallorca-Urlaub 2021: Einreise ohne PCR-Test – aber andere strenge Bedingungen

Mallorca und der Rest der Balearen lockern die Corona-Regeln ab Sonntag (6. Juni). Damit ist der Sommer-Urlaub 2021 gesichert.

Palma de Mallorca/Dortmund – Die niedrigen Coronavirus-Fallzahlen machen es möglich. Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera können sich auf weitreichende Lockerungen ab Sonntag (6. Juni) freuen.

LandSpanien
RegionBalearische Inseln
InselMallorca

Mallorca: Corona-Regeln – weitreichende Lockerungen treten ab 6. Juni in Kraft

Mallorca und die anderen Inseln werden nun in eine andere Phase eintreten, wie Francina Armengol, die balearische Ministerpräsidentin, am Dienstag (1. Juni) sagte. Wie die Mallorca Zeitung berichtet, werden die veränderten Corona-Regeln am Sonntag (6. Juni) in Kraft treten. Es ist ein Stück in Richtung Normalität.

Die Ausgangssperre auf Mallorca und dem Rest der Balearischen Inseln wird schon in der Nacht von Samstag (5. Juni) auf Sonntag (6. Juni) aufgehoben. In anderen touristischen Ländern, wie in der Türkei, gilt sie jedoch weiterhin.

Corona auf Mallorca: Gastronomen atmen auf – Restaurants und Cafés dürfen auch innen öffnen

Die Gastronomen von Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera atmen auf. Die Sperrstunde wird von 23 Uhr auf 24 Uhr nach hinten verlegt. Zudem öffnet die Innengastronomie. Restaurants und Cafés dürfen bis zu 50 Prozent der Plätze belegen. Vier Personen dürfen sich an einen Tisch setzen.

Francina Armengol, Ministerpräsidentin der balearischen Regierung, hofft, lockert die Corona-Regeln ab Sonntag (6. Juni).

In der Außengastronomie dürfen alle Plätze belegt werden. Bis zu acht Personen dürfen sich an einen Tisch setzen. Es spielt übrigens keine Rolle mehr, wie viele Haushalte sich treffen.

Mallorca: Corona-Regeln – Lockerungen im Kultur- und Freizeitbereich für Touristen und Einheimische

Die Corona-Regeln im Einzelhandel werden aufgehoben. In Gegenden, die vom Tourismus leben, dürfen die Geschäfte mit Erlaubnis der Gemeinde bis 24 Uhr öffnen. Personenbeschränkungen gibt es keine mehr.

Auch im Kultur- und Freizeitbereich werden die Restriktionen aufgehoben. So dürfen Museen, Galerien, Bibliotheken ohne Auflagen öffnen. Kinos und Fitnessstudios dürfen eine Auslastung von bis zu zwei Dritteln haben.

Auch Sportveranstaltungen und Konzerte dürfen wieder fast ohne Auflagen stattfinden. Bei überdachten Sportveranstaltungen dürfen bis zu 800 Zuschauer dabei sein. Unter freiem Himmel immerhin 2.000. Für Konzerte und andere Großveranstaltungen sind die Corona-Regeln identisch.

Corona auf Mallorca: Maskenpflicht bleibt – aber Lockerungen für Hotels und Fincas

Auch für die Touristen gibt es zahlreiche Lockerungen. Die Strände auf Mallorca und den anderen Inseln sind nicht mehr ab 21 Uhr, sondern ab 22 Uhr gesperrt. Gemeinschaftsräume in Hotels dürfen zu 50 Prozent belegt sein. Ferienwohnungen und Fincas dürfen wieder mit zehn anstatt sechs Personen gebucht werden.

Allerdings gilt auf Mallorca weiterhin eine strenge Corona-Maskenpflicht. Nur am Strand, beim Sport oder in der Natur darf der Mund-Nasenschutz abgenommen werden.

Corona in Spanien: Genesene und Geimpfte haben Sonderrechte – niedrige Inzidenz auf den Balearen

Wie die Costa Nachrichten berichten, lockert die spanische Regierung ab dem 7. Juni die Einreise-Regeln für Geimpfte und Genesene. Diese brauchen dann keinen negativen Corona-Test mehr für die Einreise. Die Impfung muss allerdings vor zwei Wochen abgeschlossen sein. Menschen, die weder genesen noch geimpft sind, brauchen weiterhin einen negativen Corona-Test (PCR- oder Antigen-Test). Ähnliche Regeln für Touristen hat das beliebte Urlaubsland Italien beschlossen.

Die Corona-Inzidenz auf den Balearischen Inseln liegt Anfang Juni weit unter 50 (17,24 - Stand: 1. Juni). Es hat am 3. Juni insgesamt neun Neuinfektionen auf den Balearischen Inseln gegeben. *RUHR24 und Costa Nachrichten sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Clara Margais/dpa