Kein Hochrisikogebiet mehr

Mallorca: Neue Lockerungen für Urlauber – einige Einschränkungen bleiben

Die Inzidenz auf den Balearischen Inseln hat mittlerweile die 150er-Marke unterschritten. Die beliebte Urlaubsinsel Mallorca lockert daher die Regeln für Urlauber.

NRW/Palma de Mallorca – Die Inzidenz auf den Balearischen Inseln lag am Montag (30. August) bei rund 113,70 – vor einem Monat lag diese noch bei über 400*. Dadurch gelten Spanien und die dazugehörigen Inseln seit Sonntag nicht mehr als Corona*-Hochrisikogebiet, weiß RUHR24*. Deshalb werden die Maßnahmen wieder gelockert – auch auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca.

Spanische InselMallorca
HauptstadtPalma
Einwohner912.171 (2020)

Mallorca kein Corona-Hochrisikogebiet: Weitere Lockerungen für Urlauber – keine Quarantänepflicht

Mallorca-Urlauber können sich freuen: Seit Anfang der Woche gelten entspanntere Corona-Regeln. Unter anderem entfällt die Quarantäne-Pflicht für Mallorca-Rückkehrer, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Aber auch auf der beliebten Urlaubsinsel selbst gibt es neue Regelungen:

  • Nächtliche Versammlungen von Personen aus mehreren Haushalten sind zwar immer noch nicht komplett erlaubt. Allerdings gilt die Beschränkung nur noch zwischen 2 Uhr nachts und 6 Uhr morgens. Vor den Lockerungen galt dies schon ab 1 Uhr nachts.
  • Beschränkung in Restaurants: Seit Montag (30. August) dürfen in Restaurants, Bars und Cafés wieder acht anstatt vier Personen an einem Tisch gemeinsam sitzen. Im Freien dürfen dies sogar zwölf Personen pro Tisch.

Diese Beschränkungen gelten aktuell zudem auch auf Menorca und Formentera. Ibiza dagegen behält strengere Corona-Regeln, da dort die Infektionszahlen höher liegen (mehr News zum Coronavirus* bei RUHR24).

Mallorca: Corona-Inzidenz sinkt – gelockerte Regeln warten auf Insel-Urlauber

Die Lockerungen freuen vermutlich viele Insel-Urlauber, die sich zuletzt mit einer starken Hitze auf Mallorca* herumschlagen mussten. Dort herrschen derzeit Temperaturen bis zu 35 Grad. Mitte August lagen diese sogar bei über 40 Grad. Aber dank leichter Wolkendecke und sinkenden Temperaturen entspannt sich neben der Corona-Lage auch die Wetter-Lage auf der Lieblingsinsel der Deutschen zurzeit (mehr Urlaubs- und Reisetipps* bei RUHR24).

Die Situation für Mallorca-Urlauber entspannt sich langsam.

Auch in anderen beliebten spanischen Urlaubsregionen gingen die Corona-Zahlen leicht zurück. Viele Städte und Regionen liegen mittlerweile unter dem Corona-Inzidenzwert von 100 – zum Beispiel die Kanaren (Inzidenz: 73), Valencia (Inzidenz: 84) und Katalonien (Inzidenz: 83). Besonders aber in Asturien an der spanischen Nordküste sinken die Zahlen immer weiter. Dort herrscht nur noch eine Inzidenz von knapp über 40.

Lockerungen auf Mallorca: Lage in Spanien entspannt sich – andere Urlaubsregionen lockern ebenfalls

Da ganz Spanien seit Sonntag nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiet gilt, entfällt nicht nur für Mallorca-Rückkehrer, sondern für alle Spanien-Urlauber die Quarantänepflicht. Spanien inklusive der Kanaren und der Balearen mit Mallorca standen seit dem 27. Juli auf dieser Liste. Und auch im Nachbarland Portugal entspannt sich die Lage.

Dort ist die Algarve die einzige Region, die weiterhin auf der Liste steht. In Frankreich fallen neben den Übersee-Gebieten nur noch die Regionen Provence-Alpes-Côte d‘Azur, Okzitanien und Korsika in die Kategorie „hohes Risiko“.

Für Urlauber in der Türkei sieht es dagegen anders aus*. Das Urlaubsland ist seit Mitte August auf der Hochrisikogebiets-Liste des RKI. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Clara Margais/dpa