Giftiger Stoff entdeckt

Magnesium: Aktuelle Warnung! Drogerie-Produkt enthält gefährlichen Stoff

Das vom Rückruf betroffene Produkt
+
Die Firma Omega Pharma Deutschland ruft Nahrungsergänzungsmittel von Abtei zurück.

2-Chlorethanol – das ist der Stoff, der in Magnesium-Tabletten der Firma Abtei gefunden worden ist. Da dieser potentiell gefährlich ist, werden die Nahrungsergänzungsmittel zurückgerufen.

Herrenberg – Es gibt einen neuen Rückruf – ausgerechnet von einem Produkt, welches deutschlandweit verkauft worden ist. Die Firma Omega Pharma Deutschland GmbH ruft eines ihrer Nahrungsergänzungsmittel zurück.

Betroffenes ProduktAbtei Magnesium Calcium + D3
FirmaOmega Pharma Deutschland GmbH
StandortHerrenberg

Rückruf von Nahrungsergänzungsmittel: Abtei Magnesium-Tabletten bundesweit verkauft

Das betroffene Nahrungsergänzungsmittel wurde bundesweit in den Filialen der Handelsketten E Center, E Neukauf, Edeka, Rewe, Real und Rossmann verkauft. Genauer handelt es sich um folgendes Produkt:

  • Firma: Omega Pharma Deutschland GmbH
  • Produkt: Abtei Magnesium Calcium + D3
  • Produktmenge: 42 Tabletten
  • Chargennummern: L 9320150 und L 0080520
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 08/2021 und 02/2022
Die Firma Omega Pharma Deutschland ruft Nahrungsergänzungsmittel von Abtei zurück.

Bundesweiter Rückruf von Nahrungsergänzungsmittel von Abtei: Stoff möglicherweise gefährlich

Wie das Unternehmen mitteilt, ist in dem betroffenen Nahrungsergänzungsmittel eine gewisse Menge von der Substanz 2-Chlorethanol nachgewiesen worden. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung kann bei einer dauerhaften Einnahme daher nicht ausgeschlossen werden (alle Rückrufe und Warnungen bei RUHR24).

Der gefundene Stoff 2-Chlorethanol ist ein Ausgangsstoff, der bei der Herstellung von Ethylenoxid entsteht. Auch wenn letzterer in den Magnesium-Tabletten, die vor allem gegen Muskelkrämpfe helfen solle, nicht nachgewiesen werden konnte, wird aufgrund mangelnder wissenschaftlicher Erkenntnisse 2-Chlorethanol mit Ethylenoxid gleichgesetzt. Daher gelten beide Stoffe als potenziell gesundheitsschädlich. Der Grund: Ethylenoxid steht im Verdacht, auch schon bei kleinsten Konzentrationen in Lebensmitteln erbgutverändernd und krebserregend zu sein (mehr Service-Artikel bei RUHR24).

Nach Rückruf von Magnesium-Tabletten von Abtei: Verbraucher können Produkt zurückgeben

Wie die Firma Omega Pharma Deutschland mitteilt, sind von dem deutschlandweiten Rückruf, von dem es derzeit auch noch einen weiteren mit Nahrungsergänzungsmittel gibt, nur die Produkte mit der genannten Chargennummer und mit den Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen.

Video: Nahrungsergänzungsmittel – was braucht man wirklich?

Die Verbraucher werden nun gebeten, das Produkt mit diesen Chargennummern nicht weiterzuverwenden. Kunden, die das betroffene Produkt gekauft haben, können es gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons wieder zurückgeben.

Rückruf bei Abtei: Magnesium-Nahrungsergänzungsmittel wird bundesweit zurückgerufen

Für Rückfragen können sich Verbraucher unter der E-Mail wissenschaft@perrigo.com melden. Alternativ aber auch telefonisch von montags bis donnerstags zwischen 8 und 12 Uhr, sowie von 13 bis 16 Uhr, und Freitag zwischen 9 und 13 Uhr unter der Rufnummer 07032-9154200.

Mittlerweile kommt es immer häufiger vor, dass Produkte zurückgerufen und aus dem Verkauf genommen werden müssen. Das liegt allerdings nicht an einer schlechten der in den Supermärkten und Discountern angebotenen Produkte, denn die Standards in Deutschland sind weiterhin hoch.

Hersteller stehen schlicht noch stärker in der Pflicht als früher. Jährlich werden über 500.000 Betriebe der rund 1,2 Millionen in der Lebensmittelbranche registrierten Unternehmen streng kontrolliert. Bei dem Wissen oder der Vermutung, dass Gefahr von einem Produkt ausgehen könnte, muss die zuständige Behörde umgehend informiert werden.

Mehr zum Thema