Erstes Halbjahr 2021 

NRW stellt neuen Lotto-Rekord auf – Ruhrgebiet ist besonders erfolgreich

Das erste Halbjahr dieses Jahres ist um. Die Lottogesellschaft in NRW, Westlotto, blickt auf ereignisreiche sechs Monate zurück, in denen es sogar einen neuen Rekord gab. 

NRW – Ein Mann aus Ostwestfalen hat dem Land NRW einen neuen Rekord beschert: Als erstes Bundesland ist NRW nun die Heimat von zwei 90-Millionen-Gewinnern. Doch das ist nicht alles. Westlotto, die Lottogesellschaft des bevölkerungsreichsten Bundeslandes, kann noch auf weitere positive Lotto-Ereignisse im ersten Lotto-Halbjahr 2021 blicken.

Lottogesellschaft des Landes Nordrhein-WestfalenWestdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
SitzMünster
Gründung1955
Spielaufträge in NRW186,5 Millionen (2019)

Lotto: Gewinner aus NRW stellt Rekord auf

Am 15. Januar 2021 zog der Tipper das große Los und wurde zum Multi-Millionär. Der Ostwestfale sei überwältigt von dem Gewinn, wolle aber bodenständig bleiben, berichtet Westlotto. Seit längerer Zeit spiele er Eurojackpot und gewann mit seinem Einsatz von 18,75 Euro das große Geld.

Der erste Gewinner des 90-Millionen-Jackpots aus NRW machte am 7. Februar 2020 die richtigen Kreuze. Mit den Gewinnzahlen 7, 16, 22, 36 und 44 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 4 lag der Lottospieler damals richtig und sorgte für den ersten Rekord-Gewinn in NRW. Das Kuriose: Auch sein Spieleinsatz betrug 18,50 Euro – also fast die gleiche Summe wie bei Eurojackpot-Gewinner Nummer 2 aus NRW.

Lotto spielen: Große Glückssträhne in NRW – zwei Millionäre pro Monat

Aber auch die restliche Bilanz der ersten sechs Monate kann sich in NRW sehen lassen: Neben dem 90-Millionen-Gewinner wurden elf weitere Tipper zu Millionären. Mit Lotto 6aus49, Eurojackpot und der Zusatzlotterie Spiel 77 wurden die insgesamt zwölf Tipper mit viel Geld im Zeitraum zwischen Januar und Juni 2021 belohnt. 

Sie sorgten dadurch für durchschnittlich zwei Neu-Millionäre pro Monat im ersten Halbjahr 2021 in NRW. Außerdem erzielten weitere 89 Tipper aus Nordrhein-Westfalen große Gewinne ab 100.000 Euro. 

Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag rollen die Lotto-Kugeln und Millionen von Menschen in Deutschland hoffen auf den großen Gewinn.

Die Glückssträhne in dem Bundesland im Westen scheint auch weiter anzuhalten. So kann sich bereits im Juli ein weiterer Glückspilz aus dem Münsterland freuen: Der Lottospieler räumte einen zweistelligen Millionenbetrag in Höhe von 11.779.146,70 Euro ab. Er ist damit schon der 13. Lotto-Millionär dieses Jahr in NRW.

Lotto spielen in NRW: Das Ruhrgebiet ist die erfolgreichste Lotto-Region

Bricht man die Glückssträhne bei Lotto von NRW runter, stechen einzelne Regionen ins Auge, die besonders erfolgreich sind, was das Spiel mit den 49 Zahlen angeht. So ist im Ruhrgebiet die Begeisterung fürs Lotto-Spielen ungehalten groß. Und das zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus.

Allein in dieser Region konnten sich 23 Lottospieler über Großgewinne freuen. Wenn man die einzelnen Kreise und kreisfreien Städte vergleicht, liegen Köln und der Kreis Mettmann mit sechs Großgewinnern in Führung. Knapp dahinter liegt Essen mit fünf Gewinnern, dicht gefolgt von Dortmund, die Kreise Minden-Lübbecke und Wesel sowie der Rhein-Kreis Neuss in denen jeweils vier Großgewinner mehr als 100.000 Euro gewannen.  

Übrigens: Die Lottozahlen der Ziehungen am Mittwoch und die Gewinnzahlen von Samstag sind immer bei RUHR24 nachzulesen.

Lotto in NRW: Gesamtgewinsumme liegt im ersten Halbjahr 2021 bei über 400 Millionen

Mehr als 26,1-Millionen Mal wurden im vergangenen Halbjahr in NRW ein- bis achtstellige Gewinne ausgezahlt. Und dies bei einer Gesamtgewinnsumme von rund 429 Millionen Euro. Rubbellose und ähnliches sind dabei nicht mal eingerechnet. Insgesamt gingen knapp 20 Prozent aller Lottogewinne der staatlichen Lotteriegesellschaften nach NRW. Es scheint fast so, als hätten die Menschen im Bundesland ein besonders gutes Händchen beim Glücksspiel. BeBö

Rubriklistenbild: © Wolfram Scheible/dpa