Mehr als ein Fünfer im Lotto

Lotto: Spieler gewinnt Mega-Jackpot – ohne eine richtige Zahl

Lottokugeln
+
Einem Spieler ist das Unglaubliche gelungen: Die Person hat im Lotto gewonnen – ohne eine Zahl richtig getippt zu haben.

Im Lotto gewinnen, ohne eine einzige Zahl richtig getippt zu haben – geht nicht? Ein Gewinner beweist das Gegenteil und räumt 300.000 Euro ab.

Wien – Sechs Richtige im Lotto – das dürfte von vielen Menschen ein großer Traum sein. Mit dem Geld aus dem Gewinn lässt es sich gut leben, die Arbeit kann niedergelegt werden, Haus, Auto, Reisen – alles kein Problem. Doch die Chance gleich sechs richtige Lottozahlen zu tippen, ist ziemlich gering. In Österreich allerdings hat es ein Lotto-Spieler geschafft, einen großen Gewinn abzuräumen – ohne einen einzigen richtigen Tipp.

Lotto-Ziehung in Österreich6 aus 45 mit Joker
Erstausstrahlung7. September 1986
ModerationThomas May, Evelyn Vysher

Lotto: Sonderziehung versprach 2,4 Millionen Euro

In Deutschland braucht es bei der Lottoziehung am Mittwoch oder bei der Ziehung am Samstag neben einer gehörigen Portion Glück sechs Richtige, um den Hauptgewinn einzufahren. Bei uns spielen wir die Variante 6 aus 49. In Österreich ist das Spielprinzip ähnlich, um den Jackpot zu knacken, allerdings werden 6 aus 45 gezogen und die Ziehungen finden am Mittwoch und am Sonntag statt.

Zusätzlich zu den Ziehungen am Mittwoch und Sonntag gab es am vergangenen Freitag eine Sonderziehung. Während die Lotto-Spieler in Deutschland am Freitag wie gebannt auf die Verkündung der Zahlen im Eurojackpot warten, war es in Österreich eine Sonderziehung der regulären Lotterie, die alle Aufmerksamkeit auf sich zog. Da in den regulären Ziehungen zuvor der Jackpot nicht geknackt werden konnte, ging es in der Lotto-Sonderziehung um einen Doppeljackpot von rund 2,4 Millionen Euro, wie merkur.de* unter Berufung auf heute.at berichtet.

Lotto-Spieler gewinnt 300.000 Euro – ohne eine einzige richtige Zahle getippt zu haben

3 - 9 - 23 - 28 - 39 und 42 – das waren die Zahlen zum Millionen-Glück am Freitag. Doch erneut konnte der Jackpot nicht geknackt werden. Und dennoch gab es einen glücklichen Gewinner, der einen sechsstelligen Gewinn einfahren konnte – ohne eine einzige richtig getippte Zahl. Der Gewinner oder die Gewinnerin aus Tirol hatte besonderes Glück mit der Quittungsnummer des Loses. 65862 98401 – das waren nicht die getippten Lottozahlen, sondern die Zahlen der Quittung, die 300.000 Euro einbringen.

Denn unter allen Lotto-Teilnehmern wurde ein zusätzlicher Gewinn-Bonus verlost. Dabei war es egal, ob die getippten Zahlen letztendlich auch gezogen wurden oder nicht. Es kam nur auf die Quittungsnummer an. Damit hat der oder die Glückliche mehr Glück gehabt als diejenigen, die zuvor fünf Richtige getippt haben. Sie haben mit ihren Glückszahlen jeweils „lediglich“ 60.504,50 Euro gewonnen. Das fast nur ein Fünftel des Quittungen-Gewinns.

Video: Mega-Gewinn – Lotto-Spieler gewinnt 739 Millionen Dollar

Lotto-Jackpot steigt in Österreich auf 3,5 Millionen Euro an – in Deutschland warten zwei Millionen

Dadurch dass der Jackpot auch bei der Sonderziehung wieder nicht geknackt wurde, steigt der Gewinn in Österreich auf 3,5 Millionen Euro an. Damit geht es am Mittwoch (17. Februar) um einen Vierfachjackpot von fünf Millionen Euro. Im deutschen Lotto-Jackpot warten derzeit zwei Millionen Euro auf den nächsten Gewinner oder die nächste Gewinnerin. *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

HinweisDie Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert auf der Webseite www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen und anonymen Hotline 0800/137 27 00 über Hilfsangebote rund um das Thema Spielsucht. Unter www.check-dein-spiel.de kann man einen Selbsttest durchführen oder eine Online-Beratung vereinbaren.