Rekordverdächtiger Gewinn

Lotto am Mittwoch: 37 Millionen im Jackpot - Datum und Summe haben es in sich

Am Mittwoch sind 37 Millionen im Jackpot. Ein möglicher Lottogewinn, so hoch wie schon lange nicht mehr. Doch was passiert, wenn er nicht geknackt wird?

„Ich war‘ so gerne Millionär, dann war mein Konto niemals leer“ – Das Lied der 90er-Kultband „Die Prinzen“ wird so manch einem Lottospieler Woche für Woche im Kopf rumschwirren. Jeden Mittwoch und Samstag träumen etwa 5,6 Millionen Deutsche davon, das beinahe Unmögliche zu schaffen: den Lotto-Jackpot zu knacken!

Lotto am Mittwoch: Jackpott-Gewinn rekordverdächtig

Am Mittwoch (7. Oktober) ist es mal wieder so weit und diesmal könnte sogar Lotto-Geschichte geschrieben werden. Denn es sind sage und schreibe 37 Millionen im Jackpot. Laut einem Statistikportal ist die Summe damit gefährlich nahe der absoluten Rekordsumme, die seit der ersten Ziehung im Jahr 1955 eine Einzelperson in Deutschland beim Lotto 6 aus 49 gewonnen hat. Damals waren es knapp 38 Millionen.

Lotto: 37 Millionen im Jackpot am Mittwoch

Zwar waren beim Lotto am Samstag (3. Oktober) vier Spieler oder Tippgemeinschaften nah dran, doch fehlte ihnen für den großen Gewinn die siebte richtige Zahl. Sie hatten „nur“ sechs Zahlen richtig und konnten sich jeweils über rund 780.000 Euro freuen. Immerhin.

Doch es hätte soviel mehr sein können. Aber wer den Jackpot knacken will, der muss bei der Ziehung sechs Richtige haben und noch bei der Superzahl Glück haben. Es bleibt spannend, ob morgen jemand einen Volltreffer landet – und damit auch in die Lotto-Geschichte eingeht.

Lotto-Knaller am Mittoch (7. Oktober): Das Datum spricht für sich

Denn ein Blick in die Lotto-Historie zeigt, einen so hohen Jackpot gibt es selten. Die bislang höchste Summe von sagenhaften 37,7 Millionen, die beim Jackpot von einer Einzelperson gewonnen wurde, ging an einem Samstag (7. Oktober 2006) an einen Spieler aus Nordrhein-Westfalen.

Das Datum würde zumindest schon mal passen. Dann wäre es auf den Tag 14 Jahre her, dass der rekordverdächtige Jackpot geknackt wurde. Jetzt braucht es nur noch „ein bisschen“ Glück und etwas Geschick bei der Wahl der Lottozahlen bei 6 aus 49. Welche Lottozahlen am Mittwoch (7. Oktober 2020) gezogen werden, findest du hier.

Lotto-Jackpot am Mittwoch liegt unter den Top 5

Die bislang höchste Summe, die jemals in der Geschichte der Lotterie im Jackpot war, lag bei rund 45,3 Millionen Euro. Diesen absoluten Mega-Gewinn mussten sich 2007 allerdings drei Spieler teilen. Aber auch die 37 Millionen Euro, die diesen Mittwoch im Jackpot-Topf sind, gehören zu den Top 5 der höchsten Lottogewinne. Außerdem ist es der höchste Jackpot des Jahres 2020.

Doch was passiert, wenn wieder niemand die richtigen Lottozahlen tippt? Dann greift eine neue Regelung, die die Lottogesellschaft im September dieses Jahres eingeführt hat. So ist seit dem 23. September die Gewinnausschüttung in den Gewinnklassen 1 und 2 auf den Betrag von 45 Millionen Euro begrenzt.

Lotto am Mittwoch: Was passiert, wenn der Jackpot nicht geknackt wird

Übersteigt der Jackpot den Betrag von 45 Millionen, wird die darüber hinausgehende Summe der nächstniedrigeren Gewinnklasse zugeschrieben, heißt es auf lotto.de. Bisher erfolgte eine solche Zwangsausschüttung immer dann, wenn in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen der Jackpot nicht geknackt wurde.

Tippte also bei der 13. Ziehung kein Spieler in der ersten Gewinnklasse die richtigen Zahlen, dann wurde der Jackpot der Klasse 2 zugeschlagen. So konnten sich auch Lottospieler mit „nur“ sechs Richtigen über Millionensummen freuen.

Rubriklistenbild: © Heiner Witte/dpa, Collage: RUHR24.de