Hauptgewinn bei Spiel 77

Lotto: Spieler aus dem Ruhrgebiet gewinnt mit Mini-Einsatz Millionen-Jackpot

NRW ist schon wieder um einen Lotto-Millionär reicher. Ein Lotto-Teilnehmer aus dem Ruhrgebiet hat beim Spiel 77 richtig getippt. Und er ist nicht der erste in diesem Jahr.

Dortmund – Das gibt es doch gar nicht. Gerade erst hat Westlotto, die Lotteriegesellschaft in NRW, die Bilanz zum ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht und bekannt gegeben, dass NRW bereits von Januar bis Juni um zwölf Lotto-Gewinner reicher ist, da reihen sich schon die nächsten Glückspilze ein. Diesmal hat sich der Traum für einen Lotto-Spieler aus dem Ruhrgebiet erfüllt.

Lottogesellschaft des Landes Nordrhein-WestfalenWestdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
SitzMünster
Gründung1955
Spielaufträge in NRW186,5 Millionen (2019)

Lotto-Gewinner aus NRW: Spieler aus dem Ruhrgebiet räumt bei Spiel 77 ab

Die Chance bei Spiel 77 einen Höchstgewinn in der Gewinnklasse 1 abzustauben, liegt bei 1: 10 Millionen. Doch genau das ist einem Spieler aus dem Raum Oberhausen bei der Lotto-Ziehung am Samstag (17. Juli) gelungen.

Er hatte seinen Lottoschein für Lotto 6aus49 ausgefüllt und auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 angekreuzt. Während er bei dem regulären Lottospiel kein Glück hatte, bewies er bei der sogenannten Endziffernlotterie, wie das Spiel 77 auch genannt wird, ein glückliches Händchen (mehr Lotto-News bei RUHR24).

Spiel 77: Lotto-Spieler aus NRW räumt Millionensumme ab

Beim Lotto-Spiel 77 muss der Spieler eine siebenstellige Ziffernfolge angeben. Umso mehr Zahlen dann mit den gezogenen Gewinnzahlen übereinstimmen, desto höher ist der Gewinn. Stimmen alle Zahlen überein, gehört die gesamte Summe der Gewinnklasse 1 einem neuen Glückspilz. Aber nur, wenn das Kästchen „Ja“ auf dem Spielschein bei Spiel 77 angekreuzt wurde.

All das ist dem Lotto-Spieler aus dem Ruhrgebiet wohl gelungen. Mit einem Einsatz von 18,65 Euro hat er knapp das 80.000-Fache wieder rausgeholt und er darf sich ab sofort als frisch gebackener Millionär glücklich heißen. Exakt 1.177.777 Millionen Euro ist der Gewinner aus dem Raum Oberhausen jetzt reicher. Wie Westlotto mitteilte, hatte der Neu-Millionär seinen Glückstipp bei einer Annahmestelle in NRW abgegeben. Er war deutschlandweit der einzige Tipper, der die richtigen Zahlen bei der Zusatzlotterie 77 hatte – den Gewinn kann er also ganz für sich alleine behalten.

Lottoscheine können sowohl online als auch analog bei einer Annahmestelle ausgefüllt werden.

Lotto: Gewinner ist 2021 bereits der 14. Millionär in NRW

Der Spieler ist aber ab sofort nicht nur einfach Lotto-Millionär, sondern auch noch der 14. Lotto-Spieler im Jahr 2021, dem es in NRW gelang eine Gewinnsumme in Millionenhöhe abzustauben. Außerdem ist er der fünfte Gewinner, dem es in diesem Jahr gelang, einen Treffer in der obersten Gewinnklasse bei Spiel 77 zu landen.

Erst am Wochenende davor (10. Juli) hatte es in NRW bei Spiel 77 einen Millionär gegeben. Ein Spieler aus dem Kreis Borken im Münsterland hat mit seinem Tipp mehr als 1,2 Millionen Euro gewonnen. Seinen großen Millionen-Gewinn erzielte er mit einem Einsatz von 22,65 Euro – etwas höher als der Spieleinsatz von dem Glückspilz aus dem Raum Oberhausen, aber bei der Gewinnsumme auch sicher zu verschmerzen.

Rubriklistenbild: © Schlag und Roy GmbH