Im Fernsehen

Lidl: Doku deckt fiese Verkaufsmasche auf – wer sie kennt, spart viel Geld

Lidl soll einige Tricks anwenden, um die Kunden zum Kauf der Artikel zu animieren. Doch Verbraucher, die diese kennen, können Geld sparen.

Dortmund – Lidl gehört zwar zu den Billiglebensmittelhändlern, doch das Unternehmen möchte dennoch dafür sorgen, dass die Kunden das Geschäft nicht mit einem leeren Einkaufswagen verlassen. ZDF soll nun einige fiese Verkaufsmaschen aufgedeckt haben, die genau das bezwecken.

UnternehmenLidl
Gründung1973
Umsatz100,8 Mrd. Euro (2021)

Lidl: ZDF deckt fiese Verkaufsmasche auf – wer sie kennt, spart viel Geld

Die ZDF Zeit-Dokumentation „Lidl: Die Insider – Verkaufstricks beim Discounter-Riesen“, welche am Dienstag, (19. Juli) lief, hat der Sender über verschiedene Marketingtricks aufgeklärt. In der Doku erklären vier Lidl-Insider den Verbrauchern, wie die Maschen des Discounters funktionieren. So wurde beispielsweise über die Form des Einkaufswagens gesprochen, welche nach Angaben von ZDF mit Bedacht gewählt wurde.

Denn durch die Größe, die Form und dem vertikalen Griff sollen die Kunden dazu animiert werden, mehr einzukaufen. Hinter einem zunächst lediglich praktischen Gerät soll eigentlich eine psychologische Idee stecken. Doch das ist längst nicht die einzige Falle, in die Verbraucher gerne tappen und somit mehr zahlen.

Lidl: ZDF deckt Verkaufsmaschen auf – Discounter nutzt fiesen Brötchen-Trick

So sollen die Brötchen in den Lidl-Filialen nicht nach der jeweiligen Nachfrage gebacken werden, sondern zu vorgeschriebenen Uhrzeiten. Der Geruch der Backware dient dazu, die Kunden hungrig zu machen. Denn wie die Meisten wissen, ist es oft keine gute Idee, mit einem Hungergefühl einzukaufen.

Nicht selten sind die Augen in so einem Fall größer als der Magen. So gibt es außerdem mehr große als kleine Tüten in der Backabteilung, sodass Verbraucher zusätzlich zu einem größeren Einkauf verleitet werden. Wer tatsächlich nur einen kleinen Einkauf geplant hat, läuft dennoch oft durch den ganzen Laden – auch das soll mit Bedacht geplant worden sein.

Denn Artikel wie Gemüse, Milchprodukte oder Obst sind so platziert, dass Lidl-Kunden an möglichst vielen Produkten vorbeilaufen. Beim ein oder anderen könnten dadurch schließlich mehr Lebensmittel im Einkaufswagen landen. Bei Schnäppchen-Tricks gucken Kunden ebenfalls oft in die Röhre.

Lidl: ZDF klärt über Verkaufsmasche auf: So werden die Insider geschützt

Zusätzlich ging es um die Nachhaltigkeit in der Werbung des Unternehmens. Durch eine irreführende Werbung standen bereits Unternehmen wie Aldi in der Kritik. Andere Unternehmen müssen sich hingegen für den Verkauf ihrer Plastiktüten rechtfertigen, wie merkur.de berichtet.

ZDF deckt fiese Verkaufsmaschen bei Lidl auf.

Die Insider für die Dokumentation haben über mehrere Jahre bei Lidl gearbeitet: im Marketing, im mittlerem Management oder Einkauf. Damit sie nicht erkannt werden, sollen sie lediglich maskiert zu sehen sein. Dadurch wolle ZDF die Verbraucher aufklären und gleichzeitig die Befragten schützen. Doch ob Lidl letztendlich das einzige Unternehmen ist, welches solche Marketingtricks anwendet, ist fragwürdig.

Rubriklistenbild: © Arnulf Hettrich/Imago; Michael Gstettenbauer/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema