Neue Spielzeug-Fotos

Lidl-Werbung bricht mit Geschlechter-Klischees – Kunden sind begeistert

In den Lidl-Prospekten finden Kunden die neusten Angebote. Eine Spielzeug-Werbung sorgt aktuell besonders für Begeisterung.

Dortmund – Von Lebensmitteln und Haushaltsartikel bis hin zu Tiernahrung und Kinderspielzeug – das Sortiment von Lidl umfasst mittlerweile eine Vielzahl an Produktkategorien. Welche Waren gerade im Angebot sind, erfahren Kunden in den digitalen und analogen Werbeprospekten von Lidl. Mit einer Spielzeug-Werbung von Lidl Portugal trifft der Discounter jetzt den Zahn der Zeit.

Lidl überrascht Kunden mit Spielzeug-Werbung und bricht Geschlechterrollen auf

Bei der Spielzeug-Werbung handelt es sich um Ausschnitte des Online-Prospekts von Lidl Portugal. Der Discounter bietet in seinem Weihnachtsprospekt aktuell unterschiedliches Spielzeug an. Zu sehen sind Werbeangebote einer Puppe und einer Werkbank sowie von Spielzeug-Autos und einem Kinderwagen.

Die Werbefotos zeigen Jungen und Mädchen, die mit den Spielwaren spielen. Eines fällt dabei sofort auf: Die Kinder wurden nicht mit dem stereotypischen Mädchen- oder Jungen-Spielzeug abgebildet.

So zeigt Lidl ein Mädchen, das mit Autos spielt und einen Jungen, der eine Puppe in den Armen hält. Der Discounter bewirbt auch die Spielzeug-Werkbank mit beiden Geschlechtern. Der rosafarbene Kinderwagen wird entgegen der typischen Geschlechterrollen mit einem Jungen beworben.

Lidl bricht Gender-Klischees bei Spielzeug – Werbung bedient immer noch Geschlechterrollen

Mit dieser neuen Werbestrategie scheint Lidl gesellschaftlichen Entwicklungen der Geschlechterrollen nachzukommen. Die typischen Klischees von Mann und Frau werden heutzutage immer mehr durchbrochen.

So können Väter beispielsweise seit 2007 Vaterschaftsurlaub nehmen. Frauen arbeiten entgegen den geschlechtsspezifischen Erwartungen heute auch in männerdominierenden Branchen. Das Brechen von Gender-Klischees wird im Falle der Spielzeug-Werbung bereits an die Jüngsten vermittelt.

Denn auch hier ist zu beobachten, dass Spielzeuge wie Puppen gegenwärtig immer noch eher mit Mädchen abgebildet und beworben werden. Jungs hingegen vermehrt mit Autos (mehr zu Supermärkte und Discounter bei RUHR24).

Lidl wirbt für Spielzeug mit beiden Geschlechtern: „Die Freiheit zu wählen, was ihnen gefällt“

Doch genau diese Rollenzuweisung scheint auch den Kunden aus Portugal nicht zu gefallen, sie loben Lidls Werbefotos. Auf der Facebook-Seite bekräftigen viele Nutzer, dass es kein „Mädchen- oder Jungenspielzeug“ gebe.

Ein Kunde schreibt demnach: „Vielen Dank an Lidl Portugal, dass Sie Kindern die Möglichkeit geben, nur Kinder zu sein. Es gibt kein Mädchen- oder Jungen-Spielzeug, es gibt die Freiheit zu wählen, was ihnen gefällt“.

Eine Werbung von Lidl begeistert aktuell viele Kunden.

In den Werbefotos von Lidl Deutschland lassen sich auch immer häufiger beide Geschlechter finden. So sind auf den Bildern für Kinder-Werkzeug ebenfalls Mädchen und Jungen zu sehen. Zudem wird ein rosafarbener Puppenwagen im Online-Shop von Lidl Deutschland mit dem Foto aus dem portugiesischen Prospekt beworben.

Somit scheint sich der Discounter auch in Deutschland Gedanken über genderneutrale Werbung zu machen. Eine Anfrage an Lidl Deutschland dazu blieb bislang allerdings bislang unbeantwortet.

Rubriklistenbild: © Kzenon/Panthermedia/Bihlmayerfotografie/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema