Phishing per Mail und WhatsApp

Lidl: Achtung – falsches Gewinnspiel im Umlauf

Lidl Hauptsitz
+
Lidl ist Opfer eines Cyber-Betrugs: Täter faken Gewinnspiele und Umfragen. (Symbolbild)

Aktuell sind mehrere Fake-Nachrichten im Umlauf, bei denen Gewinnspiele des Discounters Lidl gefälscht werden. Die Messages werden per Mail oder WhatsApp geschickt.

Dortmund – Im Zuge der Corona-Pandemie nimmt der Phishing-Betrug stark zu. Noch häufiger als sonst verschicken Betrüger gefakte Nachrichten, um sich dreist zu bereichern. Aktuell trifft es das Discount-Unternehmen Lidl, dessen Namen missbraucht wird. Kunden werden mit vermeintlichen Gewinnspielen gelockt (mehr Infos zu Lidl auf RUHR24.de).

Lidldeutsches Discountunternehmen
Hauptsitz Neckarsulm, Deutschland
Gegründet1973

Lidl-Betrug: Warnung vor Fake-Gewinnspielen und angeblichen Preisen

Das Portal verbraucherschutz.com warnt vor einem Betrug, bei denen Cyberbetrüger den Namen Lidls missbrauchen. Kunden wird darin versprochen, dass sie Smartphones, Gutscheine oder Reisen gewinnen können. Auch Umfragen, für die man angeblich einen Preis bekommen kann, sind dabei.

Selbstverständlich haben die Unternehmen, deren Namen missbraucht wird – wie hier Lidl– nichts mit den Mails zu tun. Im Gegenteil: Sie sind selbst Opfer der Cyberbetrügereien.

Gefaktes Lidl-Gewinnspiel: Diese vermeintlichen Preise werden versprochen

Laut verbraucherschutz.com geht es in den Mails um die folgenden angeblichen Preise:

  • 500-Euro-Geschenkkarte von Lidl
  • iPhone oder anderes Smartphone
  • Lidl-Gutscheine im Wert von 150 Euro bis 500 Euro
  • Lidl Jubiläumsgewinnspiel

Außerdem werden noch Mails mit den folgenden Betreffzeilen versendet: „Wir haben noch Ihre Belohnung“ sowie: „Die Ergebnisse stehen endlich fest“.

Fake-Gewinnspiel bei Lidl: Mails am besten direkt löschen

Dabei wird auch das Lidl-Logo gefakt, wodurch die Mails an Glaubwürdigkeit gewinnen. Nach einem Klick auf den Link in den E-Mails gelangt man nicht zu Lidl, sondern auf falsche Webseiten. Diese dienen oftmals dazu, Daten zu sammeln.

Außerdem gibt man bei Gewinnspielen auch häufig ein Werbeeinverständnis, mit dem man in eine Abofalle gelockt werden kann. Verbraucherschutz.com empfiehlt daher, die Mails unverzüglich in den Spamordner zu verschieben oder sie zu löschen.

Video – Falsche Sparkassen-Mails: Vorsicht vor Push-TAN-Betrug

Achtung: Falsches Lidl-Gewinnspiel auch über WhatsApp im Umlauf

Das Portal Mimikama warnt außerdem davor, dass ein ähnliches Gewinnspiel auch über WhatsApp im Umlauf ist. Die Nachricht, die dort aktuell immer wieder weitergeleitet wird, lautet: „Gewinnen Sie einen 500€ Lidl-Einkaufsgutschein“.

Auch hier wird das geklaute Lidl-Logo verwendet. Markenname und Logo werden auch bei der WhatApp-Fakenachricht missbraucht. Das vermeintliche Gewinnspiel leitet ebenfalls auf eine externe Seite weiter. Per WhatsApp werden aktuell noch weitere Phising-Nachrichten versendet.

Vorsicht vor WhatsApp-Betrug: Message nicht an Freunde weiterleiten

Im nächsten Schritt würde der Nutzer dann erfahren, dass er angeblich gewonnen habe, erklärt Mimikama. Dazu müsse er die Nachricht nur noch an 20 Freunde oder 5 WhatsApp-Gruppen weiterleiten.

Der Gewinn käme dann in 5 bis 7 Tagen, heißt es auf der Seite. Tatsächlich kann man natürlich nichts gewinnen – sondern höchstens verlieren. Denn auch hier geht es den Betrügern darum, Daten zu sammeln, Kunden in Abo-Fallen zu locken oder weitere Spam-Mails zu verschicken.

Phishing-Attacken nehmen zu – wo man hilfreiche Tipps findet

Auch WhatsApp-Phishing nimmt aktuell zu. Erst vor ein paar Tagen wurde vor einem gefakten Gewinnspiel gewarnt, bei dem der Adidas-Shop gefakt wurde.

Tipps und Ratschläge, wie man am besten mit Phishing umgeht, findet man bei der Verbraucherzentrale. Bei dem Portal verbraucherschutz.com findet man außerdem einen Warnungsticker mit einer Übersicht von aktuellem Cyberbetrug.

Mehr zum Thema