Bild: Lidl

Der Discounter Lidl hat bereits Mitte Mai ein gelungenes Debüt mit dem Beyond Meat Burger gefeiert. Nun kommt das beliebte Produkt zurück in die Regale – nämlich bei Netto.

  • Lidl verkauft fleischlosen Beyond Meat Burger erneut ab dem 15. Juni.
  • Produkt war bereits bei der ersten Aktion nach kurzer Zeit überall ausverkauft.
  • Nun verkauft ihn auch ein anderer Discounter.

Update Sonntag (30. Juni), 19.47 Uhr: Auch der Discounter Netto hat den Beyond Meat Burger in sein Sortiment aufgenommen. Dort wird er ab Donnerstag (4. Juli) erhältlich sein.

Dabei bietet der Discounter den veganen Burger bundesweit im Frischebereich an. Vom 4. bis zum 6. Juli kostet die Packung bei Netto 4,99 Euro.

Beyond Meat Burger bei Lidl soll erneut für hohe Nachfrage sorgen

Ursprungsmeldung: Das Unternehmen reagiert auf die sehr hohe Nachfrage und bietet die fleischlosen Burger Patties erneut an, allerdings nur in begrenzter Stückzahl.

„Wir können auch dieses Mal leider nur eine limitierte Stückzahl der Beyond Meat Burger anbieten, die aufgrund der hohen Nachfrage wahrscheinlich schnell vergriffen sein wird“, teilt der Discounter mit.

+++Rückruf bei Aldi! Hersteller ruft Produkt wegen Gefahr durch Metallsplitter zurück+++

Die veganen Burger Patties bestehen aus Erbsenprotein und Roter Beete und sind deshalb fleischlos und sojafrei.

Ab dem 15. Juni können Kunden bei Lidl das Aktionsprodukt kaufen. Denn der beliebte Burger soll dann in allen 3200 Filialen deutschlandweit verfügbar sein.

Das 227-Gramm-Doppelpack der Burger Patties soll 4,99 Euro kosten, wie das Unternehmen mitteilt.

Außerdem verrät der Discounter: „Allen Fans können wir schon verraten: Wir arbeiten bereits an weiteren Aktionen mit dem Beyond Meat Burger.“

+++ Burger-Kette „Five Guys“ kommt nach Dortmund +++

Dass der erneute Verkauf des begehrten Produktes so schnell möglich ist, liege an dem engen Austausch mit dem Lieferanten, so ein Lidl-Sprecher.

Das Feedback der Kunden auf Social Media ist bislang positiv. Viele Nutzer freuen sich schon auf das Comeback der veganen Alternative, auch wenn sie besser nicht jeden Tag zur Veggie-Bullette greifen sollten. Ein Instgram-Nutzer schreibt beispielsweise, dass er beim vorherigen Angebot um 8.30 Uhr im Laden war, doch zu der Zeit bereits sämtliche Packungen vergriffen waren.