Bundesweite Umstrukturierung

Lidl-Revolution: Discounter übernimmt Veränderung von Konkurrent Aldi

Lidl Hauptsitz
+
Lidl steht vor einer großen Veränderung: Der Discounter soll wie Aldi in Nord und Süd gespalten werden.

Lidl plant eine große Veränderung im Unternehmen: Der Discounter wird sich in Nord und Süd spalten. Doch inwieweit ändert sich was für die Kunden?

Neckarsulm – Schon seit langer Zeit ist die Welt von Aldi in Nord und Süd gespalten. Nun will Lidl diesen Schritt auch gehen. Der Discounter plant eine Umstrukturierung des Unternehmens und eine Aufteilung und Lidl Nord und Süd.

UnternehmenLidl
Mitarbeiter192.920 (weltweit, Stand 2019/20)
HauptsitzNeckarsulm

Lidl guckt sich Veränderung bei Aldi ab – das erwartet die Kunden

Lidl-Kunden müssen sich jedoch keine Sorgen machen, dass auf sie eine große Veränderung wartet. Die Umstrukturierung ist rein wirtschaftlich. Grund für die Aufteilung des Discounter-Konzerns sei, die „Marktpotenziale in Deutschland noch besser ausschöpfen“ zu können, wie der Business Insider berichtet und sich dabei auf Lebensmittel Zeitung beruft (alle News zu Lidl auf RUHR24).

Weiterhin sollen Lidl-Chef Matthias Opitz und Vize-Chefin Julia Kern die Führung über das gesamte Unternehmen der Schwarz-Gruppe haben. Darunter würde jedoch eine zusätzliche Führungsebene geschaffen. Für den Norden soll Chefin Olivia Rabys übernehmen, Süd-Chef wird Jens Stratmann, das berichtet der Business Insider.

Lidl und Aldi: Beide Discounter sind in Nord und Süd aufgeteilt

Laut Klaus Gehrig, dem Leiter der Schwarz-Gruppe, hätte das Unternehmen schon vor drei Jahren überlegt, solch eine Strukturänderung bei dem Discounter einzuführen. Discounter Lidl, der aktuell ein neues Öko-Siegel ausprobiert, könne damit näher am Markt handeln und auf lokale Konkurrenz reagieren.

Von der neuen Struktur wird die Logistik und die Betreuung der Filialen betroffen sein. Jedoch gibt es Unterschiede zur Aufteilung wie bei Aldi. Gesellschaftsrechtliche Veränderungen würden ausbleiben. Auch der Einkauf soll bei Lidl weiterhin zentral organisiert werden, berichtet bw24.de*.

Video: Aldi, Lidl, Edeka & Co. – so sollen Einkaufswagen bald entsperrt werden

Seit einigen Jahrzehnten funktioniert die Aufspaltung in Nord und Süd bei Aldi (alle News zu Aldi auf RUHR24). Wann genau die Umstellung bei Lidl stattfinden soll, ist nicht bekannt. Vermutlich werden Kunden jedoch auch nur wenig davon mitbekommen. Denn im Gegensatz zur Konkurrenz soll es weiterhin die einheitlichen Logos geben.

Veränderung bei Lidl soll bundesweit kommen – neue Bezahlfunktion in Lidl Plus App

Schon im vergangenen Jahr gab es eine Veränderung bei Lidl: Die Lidl Plus App wurde auch in Deutschland verfügbar. Dort haben Kunden Angebote auf einem Blick und können mit Coupons theoretisch sparen. Jetzt wird die App um eine neue Funktion erweitert.

Vor kurzem gab der Discounter bekannt, dass er die Bezahlfunktion Lidl Pay bei seiner digitalen Kundenkarte einführen möchte. Für Kunden soll es an der Kasse damit schneller und leichter gehen: Wer will, muss zukünftig nur sein Smartphone vorhalten und bezahlt im gleichen Zug, in dem auch Rabatte eingelöst werden. *bw24.de ist ein Angebot des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema