Discounter reagiert

Lidl-Rückruf: Fisch-Produkte können Magen- und Darmerkrankung hervorrufen

Gleich drei Fisch-Produkte bei Lidl sind von einem Rückruf betroffen. Kunden sollten sie auf keinen Fall essen und besser zurückgeben.

Dortmund – Fisch-Freunde aufgepasst: Gleich mehrere Sorten Fisch, die im Discounter Lidl verkauft wurden, sind aktuell von einem Rückruf betroffen. Wer die Produkte dennoch verzehrt, riskiert ernste Krankheitsverläufe.

DiscounterLidl
Anzahl der Beschäftigten315.000
Gründung1973

Fisch-Rückruf bei Lidl: Matjesfilets aus dem Discounter besser nicht essen

Über den Rückruf informiert die Hanseatic Delifood GmbH, der vor allem den Discounter Lidl betrifft. Der Hersteller ruft folgende Produkte zurück:

  • „Nautica Edle Matjesfilets Nordische Art, 256g“
  • „Nautica Edle Matjesfilets nach nordischer Art mit Zwiebeln, 236g“
  • „Nautica Edle Matjesfilets nach nordischer Art mit Gartenkräutern, 225g“
Diese Matjesfilets sind aktuell von einem Rückruf betroffen. Sie wurden im Discounter Lidl verkauft.

Lidl-Rückruf: Drei Sorten Fisch vom Discounter betroffen

Laut Hersteller haben alle vom Rückruf betroffene Matjesfilets dieselben Mindesthaltbarkeitsdaten, Losnummern und Identitätskennzeichen:

  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.12.21
  • Losnummer: L212451
  • Identitätskennzeichen: PL 10061801 WE

Rückruf bei Lidl: Fisch kann schwere Magen- und Darmerkrankungen auslösen

Für Rückrufe sind häufig Fremdkörper oder eben, wie in diesem Fall, gefährliche Bakterien die Ursache. In dem bei Lidl verkauften Fisch wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen, heißt es in einer Mitteilung. Der Erreger kann demnach Auslöser von schweren Magen- und Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein.

Vor allem bei bestimmte Personengruppen können ernste Krankheitsverläufe auftreten: Säuglinge, Kleinkinder, Schwangere sowie alte und kranke Menschen sollten besonders aufpassen und auf den Verzehr des Fisches verzichten.

Eine Listeriose verläuft bei gesunden Menschen hingegen meist harmlos – es kommt seltener zu einer Erkrankung, wie das Robert Koch-Institut erklärt. Eine Erkrankung verlaufe nur als leichte, uncharakteristische fieberhafte Reaktion.

Rückruf bei Lidl: Fisch am besten direkt im Discounter zurückgeben – Geld gibt es zurück

Die betroffenen Fischfilets wurden in Lidl-Filialen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen verkauft.

Lidl hat die zurückgerufenen Matjesfilets bereits aus dem Verkauf genommen. Wer den Fisch allerdings schon gekauft und im Kühlschrank liegen hat, sollte dringend auf den Verzehr verzichten und die Ware zurückgeben. Das geht in allen Lidl-Filialen, auch ohne den Kassenbon. Der Kaufpreis wird erstattet.

Der Rückruf bezieht sich lediglich auf die genannten Matjesfilets bei Lidl. Andere Lebensmittel des Discounters oder Waren der Hanseatic Delifood GmbH sind nicht betroffen.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa/Collage: RUHR24

Mehr zum Thema