Produkt-Warnung

Achtung! Rückruf bei Lidl: Der Discounter ruft ein Fertigprodukt zurück - Allergischer Schock möglich

Rückruf bei Lidl! Verbraucher müssen bei diesem Fertiggericht aufpassen!
+
Rückruf bei Lidl! Verbraucher müssen bei diesem Fertiggericht aufpassen!

Rückruf bei Lidl: Der Discounter warnt seine Kunden derzeit vor dem Verzehr eines Fertigproduktes. Es drohen gesundheitliche Probleme. 

  • Der Discounter Lidl ist derzeit von einem Rückruf betroffen.
  • In einem Fertiggericht sind nicht deklarierte Zutaten enthalten.
  • Bei Verzehr des Fertigproduktes kann es zu allergischen Reaktionen kommen.

Neckarsulm - Achtung! Lidl informiert derzeit über einen Rückruf. Ein Hersteller hatte den Discounter vor einer fehlerhaften Deklaration bei einem beliebten Fertiggericht gewarnt und aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes den Rückruf der Reispfanne angeordnet.

Rückruf bei Lidl: Reispfanne falsch deklariert

Nachdem Lidl erst kürzlich Oregano-Gewürz aufgrund einer akuten Vergiftungsgefahr aus dem Sortiment nehmen musste, folgt nun die nächste Warnung bei einem mediterranen Produkt. Diesmal ist von dem Rückruf die Eridanous Gyros Reispfanne (Gyros Rice Dish) betroffen.

In der Reispfanne soll Sellerie enthalten sein, das steht allerdings nicht auf der Zutatenliste. Für manch einen kann das gefährlich enden, weshalb der Discounter reagiert und das betroffene Produkt sofort aus dem Verkauf genommen hatte. 

Dasselbe gilt für einen Rückruf von Uncle Ben´s Reis. In dem beliebten Produkt von Hersteller Mars Food wurden gefährlicher Metallsplitter gefunden. Das Unternehmen denkt wegen der Rassismus-Debatte nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd über einige Änderungen nach.

Zutat in Reispfanne von Lidl kann allergischen Schock auslösen

Konkret handelt es sich dabei um folgendes Fertiggericht bei Lidl: Eridanous Gyros Reispfanne (Gyros Rice Dish) des Herstellers Copack Tiefkühlkost Produktionsges. mbH. Außerdem muss das Produkt laut Lidl mit folgenden Angaben ausgezeichnet sein:

  • 750 g- Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 14.04.2021
  • Losnummer L0045F13

Vor allem Personen mit einer Sellerie-Allergie sollten die Reispfanne auf keinen Fall essen. Es könnten starke allergische Reaktionen ausgelöst werden.

Reispfanne von Rückruf betroffen - andere Produkte bei Lidl-Marke sind in Ordnung

Für Personen ohne die betreffende Allergie sei der Verzehr weiterhin uneingeschränkt geeignet. Doch Lidl wollte auf Nummer sicher gehen und hat das griechische Fertiggericht gänzlich aus dem Verkauf genommen. 

Von dem Rückruf betroffen sind außerdem alle Filialen von Lidl, außer in Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Saarland und Schleswig-Holstein. Ebenso bezieht sich die Warnung nur auf die griechische Reispfanne - mit den anderen Lebensmittel der Marke Eridanous sei alles in Ordnung. Für sie gelte der Rückruf nicht.

Nicht nur bei Lebensmitteln, sondern auch bei anderen Produkten kommt es in der Herstellung immer wieder zu Verunreinigungen. So gab es erst kürzlich bei Beiersdorf einen Rückruf von mehreren Hansaplast-Pflastern. Der Hersteller kann im Fall von vier Meterwaren-Produkten nicht garantieren, dass das Pflaster nicht mit Keimen belastet ist. 

Kunden können vom Rückruf betroffenes Produkt bei Lidl zurückgeben

Außerdem entschuldigt sich der Discounter bei seinen Kunden für die Unannehmlichkeiten. Von dem Rückruf betroffene Verbraucher könnten die Eridanous Gyros Reispfanne in allen Lidl-Filialen, wo es bald auch Ladestationen für Elektroautos geben soll, zurückgeben - deutschlandweit. Auch der Verzehr von Kräutern aus dem Supermarkt ist nicht ganz ungefährlich. Damit Schädlinge sich nicht auf dem Basilikum ausbreiten können, gibt es einiges bei dem Pflanzen und Ernten zu beachten.

Der Kaufpreis wird dann erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Und Lidl ist nicht der einzige Discounter, der von solchen Verunreinigungen betroffen ist. Erst kürzlich musste Konkurrent Aldi ein beliebtes Fertiggericht in Bio-Qualität zurückrufen - aufgrund von Glassplittern ging erhöhte Verletzungsgefahr von dem Produkt aus. Davor warnte kürzlich auch der Hersteller einer Wurst, die bei Kaufland verkauft worden war.

Das Verbraucherportal produktwarnung.eu informiert außerdem über den Produktrückruf eines vegetarischen Aufstriches von der Bio-Marke BioGourmet. Die Produkte der Marke gibt es unter anderem bei Rewe und der Drogerie Müller.