Shitstorm bahnt sich an

Produkt bei Lidl falsch ausgezeichnet - Kunden äußern sich empört auf Facebook

Das Logo von Lidl auf einem Einkaufswagen des Discounters
+
Lidl hat ein Produkt falsch gekennzeichnet. Das sorgt bei Kunden für Empörung auf Facebook und Twitter. (Symbolbild)

Auf Facebook bahnt sich ein Shitstorm gegen den Discounter Lidl an. Ein Produkt wurde falsch gekennzeichnet.

Deutschland - Bei Facebook machen aktuell einige Lidl-Kunden ihrem Ärger über den Discounter Luft. In einem Produkt wurden die Inhaltsstoffe verändert, ohne dass Lidl die Kunden darauf aufmerksam gemacht hatte.

Die veränderte Rezeptur der Mini-Donuts stößt bei Kunden zum Teil auf großen Missmut, denn das Produkt war vorher vegan. Mittlerweile befindet sich Molke in den Donuts, wie hna.de berichtet. Für Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder einer Milcheiweiß-Allergie kann der Verzehr von Milchprodukten schädliche Gesundheitsfolgen haben.

Nach dem Skandal entschuldigte sich Lidl auf Facebook bei empörten Nutzern*. „So etwas darf auf keinen Fall passieren. Uns ist bewusst, welche Auswirkungen das auf euch bzw. eure Gesundheit haben kann und können euren Ärger daher sehr gut nachvollziehen“, antwortete der Discounter auf eine Kunden-Anfrage. Lidl* nutze den Facebook-Post jedoch auch, um weitere Produkte zu bewerben. Damit verärgerte der Discounter einige Kunden jedoch noch mehr.

Ein witzig gemeinter Facebook-Post von Lidl* Deutschland sorgt für Verwirrung. Der Discounter Aldi* geht mit Online-Shop in die Offensive und macht Lidl* damit Konkurrenz. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.