Diätknaller: Mit diesem absurden Besteck will Lidl die Ernährungsgewohnheiten ändern

+
Der Lidl-Löffel soll 20 % Zucker einsparen. Bild: Frank Rumpenhorst/dpa

Lidl will mit seinem "Lidl-Löffel" die Ernährungsgewohnheiten verändern. Mit dem Löffel sollen 20 Prozent Zucker eingespart werden. Hier die Infos:

Lidl will mit seinem "Lidl-Löffel" die Ernährungsgewohnheiten von seinen Kunden verändern. Mit dem Löffel sollen 20 Prozent Zucker eingespart werden.

  • Den "Lidl-Löffel" gibt es im Online-Shop und im Geschäft.
  • 20 Prozent Ersparnis soll der Löffel bringen.
  • Der Löffel ist Teil eines Projektes.

"Lidl-Löffel": Zucker sparen ohne Umstellung

Durch seine kleine Wölbung in der Löffelschale, auch Laffe genannt, zieht der Teelöffel angeblich automatisch 20 Prozent Zucker ab. Damit möchte Lidl die Gesellschaft sensibilisieren, "dass man für einfach weniger Zucker seine Gewohnheiten nicht ändern muss."

Der Gedanke dabei ist, dass 20 Prozent gar nicht so viel seien, aber trotzdem die Ernährung verbessern würden. Lidl, dessen Streit mit einem Hersteller ein Vorteil für die Kunden werden könnte, schreibt dazu, dass man die 20 Prozent im Kaffee oder Kuchen kaum merken würde.

Unter anderem Öko-Test kritisiert den "verbeulten Löffel" in einem Kommentar. Es handle sich hierbei um einen gelungenen Marketing-Gag. Es sei prinzipiell richtig, auf eine gesündere Ernährung zu setzen, aber leider der falsche Ansatz. "Bei sechs Löffeln Zucker am Tag, würde ein Nutzer des "Lidl-Löffels" circa 1,6 Gramm einsparen - nicht gerade umwerfend."

Im Lidl-Onlineshop kann der "Lidl-Löffel" ab sofort für einen Cent gekauft werden. Der Versand kostet dagegen 4.95 Euro. Ab Ende Oktober bekommen Kunden in den Geschäften ab einem Einkaufswert von 25 Euro einen Löffel geschenkt. Der Löffel ist außerdem spülmaschinenfest und rostfrei.

Lidl setzt sich Ziel für 2025

Zudem hat Lidl, das sich jetzt einen Seitenhieb gegen den Konkurrenten Aldi erlaubte, sich das Ziel gesetzt, bis 2025 rund 20 Prozent Zucker und Salz in den Eigenmarkenprodukten zu sparen. Das sei in einigen Produkten schon gelungen, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. In einem Fruchtquark wurde der Zuckergehalt in den letzten Jahren um 31 Prozent reduziert.

Gesundheit und Nachhaltigkeit rückt bei Lidl derzeit in den Fokus. Neben dem Einsatz für eine gesündere Ernährung, nimmt Lidl an dem Projekt "Grüner Knopf" vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung teil.

Nicht nur Lidl setzt auf gesunde Ernährung

Seit einigen Monaten lässt Rewe immer mal wieder Produkte testen, die weniger Zucker enthalten. Die Supermarkt-Kette brachte im letzten Jahr ein Dreierpack Schokopudding raus, bei dem jeder Pudding unterschiedlich viel Zucker enthielt. Die Kunden durften abstimmen, welcher ihnen am besten schmeckte.

Discounter Lidl hat nun Obst für Kinder auf den Markt gebracht. Es gibt einerseits positive Resonanz, andererseits aber auch Kritik. Darum geht es.

Zu Halloween brachte Lidl eine neue Werbung heraus. Dabei gab es auch Spitzen gegen die Konkurrenz von Rewe und Penny. Figuren aus bekannten Horrorfilmen erschrecken sich in diesem Clip vor den Preisen der Konkurrenz.