Abo-Vertrag aufmerksam lesen

Lidl lockt mit 222-Euro-Angebot: „Schnäppchen“ hat mehrere Haken

Ein Elektroauto für 222 Euro im Monat: Dieses Abo-Angebot gibt es aktuell bei Lidl. Der niedrige Preis hat mehrere Kehrseiten, die Käufer kennen sollten.

Dortmund – Lidl bietet derzeit ein Abo für ein Elektroauto an. E-Autos boomen, aber noch immer können viele Menschen sich keinen „Stromer“ leisten. Ein E-Auto von deutschen oder amerikanischen Herstellern wie Volkswagen oder Tesla kostet auch mal über 100.000 Euro. Lidl hat noch bis zum 10. Juli und solange der Vorrat ein Angebot für 222 Euro.

ModellElaris Finn
Pkw-FahrzeugklasseKleinwagen
Türen2
PS48
Akku32 kWh

Elektroautos bei Lidl kaufen: Nach „Nissan Leaf“ jetzt „Elaris Finn“

Erst vor Kurzem hatte Lidl den „Nissan Leaf“ im Sortiment. Nachdem der blitzschnell ausverkauft war, hat der Discounter seit dem 27. Juni ein neues Elektroauto im Angebot. Für 222 Euro im Monat bietet der Discounter zusammen mit dem Auto-Abo-Dienst „Like2Drive“ das Modell „Elaris Finn“ an (mehr Neuigkeiten zu Lidl bei RUHR24).

Im Vergleich zu deutschen oder amerikanischen Elektroautos hat es nur einen Bruchteil der Leistung, ist dafür aber deutlich preiswerter. Immer mehr asiatische E-Auto-Hersteller wollen dem US-Riesen Tesla in Europa so Konkurrenz machen, so auch der Autobauer Vinfast.

Elektroauto Elaris Finn inklusive Ausstattung zum Abo-Preis bei Lidl

Das Modell hat 48 PS, fährt in der Spitze 115 Kilometer pro Stunde und ist in etwa so groß wie ein Smart. Mit einer Batterieladung kommt man laut Hersteller bis zu 300 Kilometer weit. Laut AutoBild beträgt die reale Reichweite jedoch eher 200 Kilometer.

Im Abo-Preis sind für 12 Monate 10.000 freie Kilometer enthalten. Das Auto und die Auslegung des Angebots eignen sich also besonders für Stadtbewohner sowie für Kurzstrecken-Pendler.

Aufladen lässt sich das Fahrzeug an Ladesäulen, Wallboxen und an der heimischen Steckdose. Zur Ausstattung gehören eine Klima-, eine Freisprechanlage, ein DAB+ Radio und ein Navigationssystem. Entwickelt und hergestellt wird der Elaris Finn in China. Das Produkt kommt allerdings von der deutschen Firma „Elaris“ mit Sitz in Grünstadt bei Mannheim.

Auto-Abo bei Lidl: Rabatt läuft nur über die Lidl-Plus-App

Die erste Schwierigkeit beim Kauf liegt darin, überhaupt an das Angebot zu kommen. Das gibt es nämlich nicht im Laden oder im Online-Shop von Lidl, sondern nur in der eigenen App des Discounters.

Die Lidl-App bietet zahlreiche Vorteile für Kundinnen und Kunden und ist kostenlos, dafür müssen bei der Registrierung Daten wie Adresse und Telefonnummer angegeben werden. Zudem sammelt die App, ist sie erstmal installiert, Informationen über das persönliche Kaufverhalten.

Der Elaris Finn lässt sich an Ladesäulen, Wallboxen oder herkömmlichen Steckdose aufladen.

Ist die App eingerichtet, kann man über das Menü „Partnervorteile“ einen Rabattcode abrufen, der Käuferinnen und Käufern eine Vergünstigung von 47 Euro pro Monat schenkt. Insgesamt sparen Lidl-Kunden über das Jahr so 564 Euro im Vergleich zu einem Kauf direkt beim Hersteller.

Lidl-Angebot: Lange Wartezeiten für Elaris Finn

Der zweite Haken an dem Angebot: Laut Abo-Dienstleister ist das Fahrzeug erst in zehn bis 14 Wochen verfügbar. Das heißt, Kundinnen und Kunden müssen etwas Geduld mitbringen, bis sie die erste Spritztour mit ihrem neuen Wagen machen können.

Als Letztes ist noch wichtig zu wissen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Wagen nach der Abo-Laufzeit von 12 Monaten zu behalten oder gar zu übernehmen. Stattdessen kann nur ein neues Folgefahrzeug mit neuem Vertrag gewählt werden.

Rubriklistenbild: © Michael Gstettenbauer/Imago

Mehr zum Thema