Wichtige Kundeninformation

Rückruf bei Kaufland und Rewe: Splitter sorgen für ernsthafte Gefahr

Aktuell wird Marmelade zurückgerufen, die in vielen Supermärkten erhältlich ist. In den Gläsern könnten Splitter sein.

Dortmund – Wer zuletzt süßen Aufstrich eingekauft hat, sollte die Verpackungen besser noch einmal unter die Lupe nehmen. Denn aktuell ist eine Marmelade von einem Rückruf betroffen. Bei Verzehr besteht Gefahr für die Verbraucher – ebenso wie bei einem Produkt, das bei DM verkauft wurde. Auch hier kam es zum Rückruf.

SupermarktRewe
Gründung1927
HauptsitzKöln, NRW

Marmelade wird zurückgerufen: Fremdkörper in Produkt entdeckt

Der Hersteller Orkla Foods Danmark informiert über den Rückruf einer Marmelade mit Orangen-Geschmack. In 600-Gramm-Gläsern einer bestimmten Charge wurden im Rahmen von Kontrollen Glassplitter gefunden.

Solche Fremdkörper können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen und Blutungen führen. Das Gleiche gilt für Metallstücke, Glasscherben oder Holz- und Kunststoffsplitter. Das Horror-Szenario von inneren Wunden kommt jedoch äußert selten vor. In der Regel wird der Körper problemlos alleine mit dem Fremdkörper fertig, sollte doch einmal etwas verschluckt worden sein.

Rückruf: Marmelade sollte nicht mehr gegessen werden

Dennoch haben Splitter nichts in Lebensmitteln zu suchen und sind häufig der Auslöser von Rückrufen. Zuletzt hat etwa Rewe ein Eigenmarkenprodukt wegen Fremdkörper zurückgerufen. Auch die von dem Rückruf betroffene Marmelade wurde unter anderem bei Rewe verkauft – sie ist jedoch nicht von der Eigenmarke, sondern von dem Hersteller Orkla Foods Danmark.

Diese Marmelade ist von dem Rückruf betroffen:

  • Den Gamle Fabrik Fruchtaufstrich Orange
    Inhalt: 600 Gramm Glas
    Mindesthaltbarkeitsdatum(MHD): 21.02.2023
Diese Marmelade ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

Marmelade auf keinen Fall verzehren: Rückruf wegen Glassplitter

Verbraucher, die die Marmelade bereits gekauft haben, sollten sie auf keinen Fall essen. Orkla Foods Danmark fordert Kunden stattdessen dazu auf, die Gläser wieder in den Supermarkt zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet. Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilt, gilt der Rückruf allerdings nur in folgenden Bundesländern:

  • Bayern
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Sachsen
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Betroffen sind jedoch gleich mehrere Supermärkte, denn die Marmelade wird unter anderem bei Rewe und Kaufland, aber auch in verschiedenen Online-Shops verkauft. Händler hätten die Marmelade aber aus Sicherheitsgründen bereits aus dem Verkauf genommen, heißt es in der Mitteilung des dänischen Unternehmens. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten der Marmeladen-Sorte sind nach aktuellem Kenntnisstand nicht vom Rückruf betroffen.

Rubriklistenbild: © Deniz Calagan/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema