Neuerung im Supermarkt

Rewe stellt besonderen Geldautomaten auf – in Deutschland gibt es nur 40 Stück

Bei Rewe gibt es eine Neuerung für zahlreiche Kunden. Das Geschäft bietet Verbrauchern einen seltenen Geldautomaten an.

Dortmund – Bei Rewe können Kunden zahlreiche Produkte finden und ihren Wocheneinkauf tätigen – trotz Lebensmittel-Engpässen durch den Ukraine-Krieg. Nun bietet eine Filiale in Offenbach einen neuen Service an, nämlich einen neuen Geldautomaten im Supermarkt. Doch zum Geldabheben ist dieser nicht gedacht.

SupermarktRewe
Gründung1927
SitzKöln, Deutschland

Rewe stellt besonderen Geldautomaten auf – nur einer von 40 in ganz Deutschland

Bei dem Geldautomaten handelt es sich konkret um einen Kryptoautomaten, welcher von dem österreichischen Unternehmen Kurant betrieben wird. Bislang gibt es solche Automaten nur 40 Mal in Deutschland. Im Rewe-Markt ist er bislang sogar der erste, denn alle anderen Bitcoin-Automaten stehen bei Saturn, Media Markt und in einer bayerischen Volksbank-Filiale, wie t3n.de berichtet.

An dem Automaten bei Rewe können Kunden somit die bislang größten Kryptowährungen Bitcoin und Ether kaufen. Der Besitzer des Rewe-Markts Güler schreibt auf Instagram zu der Neuerung: „Bei uns könnt ihr nicht nur euren Wocheneinkauf erledigen und Kleingeld loswerden. Ab sofort könnt ihr bei uns vor Ort sogar investieren“. Doch für unerfahrene Neulinge ist der Automat offenbar ungeeignet (mehr Service-News bei RUHR24).

Rewe stellt besonderen Geldautomaten auf – Nutzung ist nichts für Anfänger

Wer den Kryptoautomaten nutzen möchte, muss sich nämlich, so wie auch bei vielen anderen Geldautomaten, vorerst zumindest registrieren. Dies können Verbraucher auf der Website des Anbieters machen. Dafür werden persönliche Kontaktdaten benötigt und auch eine Identifizierung per Video ist notwendig. Insgesamt soll die Registrierung „etwa einen Werktag“ dauern, wie das Unternehmen verkündet.

Zusätzlich benötigen Rewe-Kunden eine „Wallet“, also eine digitale Brieftasche, um sich Krypto-Währungen zu kaufen. Darauf soll die Einzahlung dann überwiesen werden. Den QR-Code der digitalen Brieftasche können Kunden dann am Krypto-Automaten scannen, oder sich vor Ort eine solche einrichten.

Rewe bietet einen neuen Geldautomaten an.

Doch auch sonst gibt es immer mal wieder Neuerungen bei Rewe, auf die sich Kunden einstellen sollten. Ob es die neuen Automaten künftig auch in anderen Rewe-Filialen gibt oder ob die Filiale in Offenbach am Main die Einzige bleibt, welche Krypto-Währungen anbietet, bleibt nun abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Urs Moser/Imago

Mehr zum Thema