Leckere Knollen

Kohlrabi vorziehen und innerhalb von acht Wochen ernten

Junge Kohlrabipflanzen im Beet. (Symbolbild)
+
Wer Kohlrabi vorzieht, kann sie schon nach wenigen Wochen ernten. (Symbolbild)

Kohlrabi ist gesund und vielseitig. Doch viele scheuen den Anbau, da dieser mehrere Monate dauert. Doch mit der richtigen Voranzucht geht es schneller.

München – Anders als andere Kohlsorten hat Kohlrabi den Vorteil, dass man ihn schon nach 12 bis 20 Wochen ernten kann. Wem das immer noch zu lange dauert, der sollte Kohlrabi vorziehen, denn dann ist eine Ernte bereits nach zwei Monaten möglich.
Wer jetzt anfängt, der kann noch im Mai die ersten Knollen ernten, wie 24garten.de weiß*.

Kohlsorten sind nicht gerade für ihr schnelles Wachstum bekannt, auch wenn der Kohlrabi mit der durchschnittlichen Reifezeit zwischen drei und vier Monaten noch zu den rascheren Sorten gehört. Wer hingegen Gemüse quasi beim Wachsen zusehen möchte, der sollte im Beet Spinat, Brokkoli, Pak Choi oder einige Kräuter anbauen. Denn diese brauchen von der Saat bis zur Ernte nur wenige Wochen. Doch zieht man Kohlrabi vor, so kann man die Knollen schon nach acht Wochen ernten. 24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.