Bild: dpa

Knitterfreie Wäsche ohne Bügeln? Das kann funktionieren. Das sind die besten Tricks.

  • Bügeln gehört zu den nervigsten Haushaltstätigkeiten der Deutschen.
  • Mit Wasserdampf oder Essig lässt sich der Griff zum Bügeleisen vermeiden.
  • Schon beim Waschen wird der Grundstein für glatte Wäsche gelegt.

Es soll Leute geben, die bügeln sogar die Unterwäsche. Und es gibt die, bei denen allerhöchstens mal eine Bluse oder ein Hemd geglättet wird. Dabei sieht knitterfreie Wäsche fast immer eleganter und ordentlicher aus als ungebügelte Shirts, Hosen, etc.

Für alle Bügelfaulen gibt es aber ein, zwei einfache Tricks, wie die Wäsche ohne lästige Falten daherkommt. Und zwar ganz ohne Bügeleisen.

Bügeln ohne Bügeleisen mit Essig oder Wasserdampf

Wer beispielsweise sein Lieblingsshirt schnell knitterfrei haben möchte, muss dafür nur in den Vorrat schauen. Das Zaubermittel heißt Essig. Einfach in einer Sprühflasche Essig mit warmem Wasser im Verhältnis 1:3 vermischen.

Das Shirt auf einen Bügel hängen und ansprühen bis es feucht ist. Keine Sorge, der Essigduft verfliegt schnell wieder. Zurück bleibt ein knitterfreies T-Shirt, das ganz ohne Bügeln bereit für den großen Auftritt ist.

Wer vor dem Anziehen duschen möchte, findet auch hier eine gute Möglichkeit, das Bügeln zu vermeiden. Durch den Wasserdampf, der beim Duschen aufsteigt, glättet sich das Kleidungsstück fast von allein. Das ist vor allem auf Reisen ein toller Tipp.

Beim Waschen wird der Grundstein für faltenfreie Wäsche gelegt

Zuhause gibt es natürlich viel mehr Möglichkeiten. Wer einen Wäschetrockner besitzt, kann diesen ebenfalls nutzen, um knittrige Kleidungsstücke zu entfalten. Einfach ansprühen und für etwa zehn Minuten in den Trockner. Und schon sind das T-Shirt oder die Hose faltenfrei.

Wer keinen Trockner besitzt, kann sogar schon nach dem Waschen dafür sorgen, dass die Klamotten nicht zu knittrig werden. Einfach den Schleudergang der Waschmaschine etwas runter drehen. 800 Umdrehungen reichen vollkommen aus.

Ein Colorwaschmittel sorgt außerdem dafür, dass die Wäsche ihre Farbe behält. Einige Colorwaschmittel hat Stiftung Warentest neulich genau unter die Lupe genommen: Das günstigste Waschmittel ist am besten.

Nach dem Waschen müssen die Kleidungsstücke ordentlich ausgeschüttelt werden. Danach knitterfrei aufhängen und das Bügeleisen kann im Schrank bleiben.

Tricks und Kniffe für den stressfreien Haushalt

Übrigens geben 39 Prozent der Deutschen an, dass sie Bügeln als nervigste Aufgabe im Haushalt empfinden. Aber auch das Putzen der Toilette steht ganz weit oben auf der Liste. Aber auch hier gibt es einen einfachen Trick, wie die Toilette strahlend rein wird.

Dank Geschirrspülmaschine gehört zwar das Spülen nicht zu den schlimmsten Aufgaben im Haushalt. Wer aber nicht sein gesamtes Geschirr darin unterbringen kann, ärgert sich trotzdem.