Erkenntnisse aus neuer Studie

Kinder und Omikron-Symptome – die Anzeichen sollten Eltern erst nehmen

Corona: Pseudokrupp (eine Entzündung der oberen Atemwege) ist ein häufiges Omikron-Symptom bei Kindern.
+
Auch Kinder können an Covid-19 erkranken (Symbolbild), wenn auch oft weniger schwer.

Auch Kinder können sich mit Covid-19 infizieren und erkranken. Umso wichtiger ist es, auf einige Symptome zu achten – auch, wenn das Kind gesund ist.

Nach wie vor infizieren sich in Deutschland viele Menschen mit Covid-19 – auch Kinder. Erwachsene berichten in vielen Fällen von Symptomen, wie sie auch bei grippalen Infekten auftreten können. Dazu gehören neben Schnupfen, Husten und Fieber auch Kopf-, Hals- oder Gliederschmerzen. In der Regel verschwinden die Beschwerden nach wenigen Tagen von allein wieder und können mit Medikamenten behandelt werden, sofern nötig.
HEIDELBERG24* informiert über typische Omikron-Symptome bei Kindern

Auch Kinder, die sich mit Corona infizieren, entwickeln unter Omikron oft ähnliche Symptome, wie Erwachsene. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert, dass es besonders bei Kindern und Jugendlichen öfters zu Symptome der oberen Atemwege kommt. Das heißt: Speziell Beschwerden wie Schnupfen treten in der Altersgruppe der Null bis 17-Jährigen häufiger auf. Eine neue Studie liefert dazu neue Erkenntnisse. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.