Kühlkette unterbrochen

Kaufland-Rückruf: Warnung vor beliebter Wurst – auf keinen Fall essen

Kaufland ruft aktuell Wurst einer beliebten deutschen Marke zurück. Die Kühlkette war unterbrochen. Kunden sollten das Produkt nicht mehr verzehren.

Neckarsulm – Aktuell warnt die Supermarktkette Kaufland seine Kunden vor dem Verzehr einer Wurst der beliebten Marke Zimbo. Die Kühlkette sei bei diesem Produkt „für mehrere Tage“ unterbrochen gewesen, heißt es im Rückruf. Die Wurst sollte daher auf keinen Fall mehr gegessen werden (alle Rückrufe und Warnungen auf Ruhr24.de).

KauflandUnternehmen des Lebensmitteleinzelhandels
HauptsitzNeckarsulm
Gründung1984

Großer Rückruf bei Kaufland – beliebte Wurst war zu lange nicht in der Kühlung

Wer zwischen dem 5. und dem 10. Februar bei Kaufland Wurst der Marke Zimbo gekauft hat, sollte besser nochmal nachsehen, um welches Produkt es sich handelt. Denn in dieser Zeit war eine Wurst in den Filialen erhältlich, die mehrere Tage nicht gekühlt wurde. Wie es dazu kommen konnte, darüber macht Kaufland in seinem Rückruf keine Angaben.

Die Supermarktkette warnt aber eindringlich davor, dass „die Sicherheit des Lebensmittels bis Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht gewährleistet ist.“ Und weiter: „Aus diesem Grund sollten Kunden den Rückruf beachten und die betroffenen Lebensmittel nicht verzehren.“

Achtung: Ungekühlte Wurst von Kaufland nicht mehr verwenden

Durch die mehrtägige Unterbrechung der Kühlkette ist es wahrscheinlich, dass das Produkt eher verdirbt, als es das Mindesthaltbarkeitsdatum angibt. Für betroffene Kunden kann der Verzehr daher gesundheitsgefährdend sein.

Denn der Verzehr von verdorbener Wurst kann zu Symptomen wie Durchfall, Erbrechen oder starken Bauchschmerzen führen. Auch, wenn die Wurst noch keine direkten äußerlichen Anzeichen wie Schimmel aufweist, sollte sie nach einer derart langen Zeit ohne Kühlung daher nicht mehr verwendet werden.

Rückruf von Wurst bei Kaufland – dieses Produkt ist betroffen

Bei dem vom Rückruf betroffenen Produkt handelt es sich um eine Leberwurst der Marke Zimbo:

  • Zimbo Leberwurst fein 130g
  • GTIN: 4006650017845
  • Achtung: Zurückgerufen werden alle Mindesthaltbarkeitsdaten, die zwischen dem 5. und 10. Februar 2021 in den Filialen verkauft wurden!
Rückruf bei Kaufland: Leberwurst von Zimbo

Mittlerweile hat Kaufland die betroffene Ware aus dem Verkauf genommen. Da der deutsche Wursthersteller Zimbo die Produkte nicht zurückruft, lässt sich vermuten, dass es erst bei Kaufland zu der Unterbrechung der Kühlkette kam und das entsprechende Produkt aus anderen Supermärkten nicht betroffen ist. Erst kürzlich kam es zu einem ähnlichen Rückruf bei Netto, bei dem bei einem Fischprodukt das falsche Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben wurde.

Rückruf von Zimbo-Leberwurst bei Kaufland – wichtige Infos für Verbraucher

Wer die vom Rückruf betroffene Wurst bei Kaufland gekauft hat, kann sie in allen Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Wichtig: Kunden, die den Kassenbon nicht aufbewahrt haben, können das Produkt dennoch zurückgeben. Auch in diesem Fall wird das Geld erstattet. Für weitergehende Kundenfragen steht die kostenlose Kaufland-Hotline zur Verfügung. Die Nummer lautet: 0800/1528352.

Rubriklistenbild: © Jens Wolf/dpa, Kaufland; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema