Auf Twitter

Kaufland-Kundin blamiert sich mit Post über Speiseöl

Kaufland-Kundin blamiert sich mit Post über Speiseöl. (Symbolfoto)
+
Kaufland-Kundin blamiert sich mit Post über Speiseöl. (Symbolfoto)

Eine Frau beschwert sich über die Knappheit von Speiseöl und anderen Lebensmitteln in Deutschland. Lesen Sie hier, wie der Twitter-Post nach hinten losgeht:

Seit Jahren gibt es in deutschen Supermärkten und Discountern wie Kaufland oder Edeka immer wieder leere Regale bei Produkten wie Mehl, Nudeln oder Speiseöl. Manche Menschen glauben, dass die Regierung dahintersteckt – ohne dafür Beweise zu haben. Auch eine Twitter-Userin will der Regierung dafür die Schuld geben und veröffentlicht einen Post mitsamt Video, das Öl und andere Lebensmittel im Ausland zeigt. Doch statt Mitstreiter zu finden, erntet sie Spott.
HEIDELBERG24 verrät, wie die Twitter-Userin Stimmung gegen die Regierung machen will und scheitert.

Die Twitter-Userin, die Mitglied der Partei „dieBasis“ ist, versucht in den Kommentaren ihres Posts sogar, einen anderen User dazu zu bringen, auf die Straße zu gehen und zu demonstrieren – jedoch ohne Erfolg. (dh)