Gartenarbeit

Kaktus blüht nicht: Richtige Pflege und Gießen bringt Blühte zurück

Kakteen gelten als pflegeleicht. Durch das richtige Gießen bringt man die Pflanze sogar zum Blühen.

Deutschland – Kakteen gehören zu den pflegeleichten Zimmerpflanzen und sind deshalb perfekt für Anfänger geeignet, die sich ihren grünen Daumen erst noch verdienen müssen. Geht man die Pflege richtig an, so belohnt einen der Kaktus mit einer wunderschönen Blüte. Das Stichwort ist hier das richtige Gießen.

PflanzeKakteengewächse
Wissenschaftlicher NameCactaceae
OrdnungNelkenartige (Caryophyllales)
KlasseBedecktsamer (Magnoliopsida)

Kaktus: Richtiges Gießen bringt Kakteen zum Blühen

Prinzipiell brauchen Kakteen nur wenig Wasser. Das hängt damit zusammen, dass die Pflanze aus trockenen und warmen Gebieten kommt und deshalb Flüssigkeit gut und lange speichern kann. Dementsprechend ist der Kaktus kein Fan von zu viel Wasser, welches zu Staunässe führen kann.

Beim Gießen sollte man zudem darauf achten, das richtige Wasser zu verwenden. Am besten geeignet ist Regenwasser. Auch abgestandenes Wasser funktioniert, wie der NDR berichtet. Geht man die Sache nun richtig an, so belohnt einen der Kaktus mit einer wunderschönen Blüte. Dafür ist es jedoch auch notwendig, ihm eine Ruhepause zu gönnen.

Kakteen brauchen Ruhepausen: Es kommt auf die Gattung an

Die Ruhepause, die ein Kaktus benötigt, ist von Gattung zu Gattung verschieden. Manche Kakteen sollten dann zum Überwintern, um genau zu sein in einem Zeitraum zwischen November und März, nur alle drei bis vier Wochen relativ wenig Wasser bekommen. Gleichzeitig mögen sie es in dieser Zeit auch kühl, aber brauchen dennoch viel Licht.

Je nach Gattung sollte man sich bei den Ruhepausen noch einmal gesondert erkundigen. Ab März sollte man den Kaktus wieder mit Wasser besprühen. Hat man alles richtig gemacht, wird die Pflanze blühen. Wann und wie das geschieht, ist allerdings auch wieder vom Kaktus abhängig.

Kaktus: Die Blüte kann Jahre auf sich warten lassen

Je nachdem, welche Art man sein Eigen nennt, blühen Kakteen nur in der Nacht. Andere zeigen ihre Blüte lediglich in einem Zeitraum von wenigen Stunden und manche blühen dafür tagelang. So wenig Pflege wie die Pflanze braucht, so aufmerksam muss man sein, um die Blüte zu erleben (mehr News zum Thema Garten bei RUHR24* lesen).

Warte man verzweifelt darauf, dass es endlich so blühen beginnt und es tut sich nichts, ist das gar nicht ungewöhnlich. Das Alter der Kakteen spielt nämlich auch eine Rolle. Manch eine Gattung belohnt ihren Besitzer schon nach zwei Jahren mit einer Blüte, bei anderen kann es zehn Jahre oder sogar noch länger dauern. Ausdauer ist also gefragt!

Kaktus: Für die Blüte muss er richtig gegossen werden

Obacht ist zudem beim Kauf von Kakteen geboten: Wie der NDR berichtet, findet man in Geschäften des Öfteren blühende Kakteen. Diese Blüten sind dann aber mit Heißkleber befestigt worden. Es sieht vielleicht schön aus, schadet dem Kaktus aber. Von einem Kauf wird deshalb abgeraten.

Rubriklistenbild: © IMAGO / blickwinkel

Mehr zum Thema