Instagram: Weltweite Störung am Donnerstagabend ist behoben

+
Instagram sorgt für Frust: Seit Wochen beklagen sich Nutzer über Einladungen in Gruppen. Dahinter verstecken sich oft gefährliche Bots. Foto; dpa

Instagram war am Mittwochabend (7. August) weltweit down. Die Störung bestand seit den frühen Abenstunden. Mittlerweile ist sie behoben. Hier die Infos.

Instagram hatte am Mittwochabend (7. August) eine weltweite Störung. Vor allem Bilder ließen sich nicht laden. Mittlerweile ist die Störung behoben.

  • Instagram hatte am Mittwochabend eine Störung.
  • User klagten auf verschiedenen Kontinenten über Probleme.
  • Stories und Bilder ließen sich nicht laden.

Update, Mittwoch (7. August), 18.20 Uhr: Mittlerweile istdie Störung behoben. Instagram funktioniert wieder einwandfrei.

Erstmeldung: Erneut hat Instagram eine Störung. Warum es dazu kam, ist bisher nicht klar. Seit 17 Uhr gehen auf dem Online-Portal "alleströrungen.de" mehrere Störungen ein. User klagen unter anderem darüber, dass sich Bilder und Stories nicht laden lassen.

Instagram auf mehreren Kontinenten down

Wie sich der Live-Störungskarte von "allestörungen.de" entnehmen lässt, gibt es vor allem Probleme in Westeuropa, im westlichen Russland, auf dem Nord- und südamerikanischen Kontinent sowie in Südostasien.

Fast 2000 Störungsmeldungen sind bisher auf dem Störungs-Portal eingegangen. Die Anzahl steigt stetig.

Ganzer Facebook-Konzern offenbar nicht betroffen

Instagram, dass sich zurzeit mit Gruppenanfragen beschäftigen muss, und WhatsApp gehören zum Facebook-Konzern. Aus diesem Grund sind bei Störungen meistens alle drei Apps betroffen, wie es bei diesem Mega-Ausfall Anfang Juli der Fall war.

Aktuell scheinen aber sowohl WhatsApp als auch Facebook noch zu funktionieren. Die Störung betrifft bislang nur Instagram. Immer mehr User klagen übrigens auch darüber, dass sie auf der Social-Media-Plattform keine Fotos und Stories mehr hochladen können.

Facebook hat sich bislang nicht zu der Störung geäußert. Wann sie wieder behoben ist, ist aktuell nicht klar.