Müll ist nicht gleich Müll

Zwiebelschale auf keinen Fall wegwerfen: Inhaltsstoffe sind Gold wert

Tee, Dünger, Färbemittel: Zwiebelschalen sollten nicht im Müll landen. Denn die Reste der Knollen sind vielseitig einsetzbar.

Dortmund - Zwiebeln sind für viele ein wesentlicher Bestandteil beim Kochen. Rasch kommen eine Menge Zwiebelschalen zusammen, die meistens direkt weggeschmissen werden. Dabei kann man sie noch verwenden. Schließlich sollen sich die Tränen beim Zwiebeln schneiden auch richtig lohnen.

Tipps für Zwiebelschalen - Die Haut der Knollen kann als Dünger oder Tee dienen

Es gibt einige Gründe, warum man Zwiebelschalen nicht direkt wegwerfen sollte. So kann man aus ihnen auf unkomplizierte Weise einen Dünger herstellen. Dazu gießt man einen Liter heißes Wasser auf die übrig gebliebenen Zwiebelschalen. Nun muss das Gebräu nur noch abkühlen und von den Schalen wieder befreit werden, zum Beispiel beim Durchsieben.

Ist dieser Handgriff vollbracht, dient die Zwiebel-Flüssigkeit zum Gießen und Düngen von Haus- und Gartenpflanzen. Das Portal 24garten behauptet, dass man so nicht nur Schimmel und Schädlingsbefall verhindert. Zusätzlich werden die Blumen, Kräuter und Gewächse auch mit Nährstoffen versorgt.

Zwiebelschalen-Tee hilft gegen Krämpfe

Aber auch Zwiebeln selber müssen nicht weggeschmissen werden, falls zu viele zubereitet werden. Man kann Zwiebeln ganz einfach einfrieren und somit Lebensmittelverschwendung entgegenwirken.

Wer die restlichen Zwiebelschalen als Tee verarbeiten möchte, geht ähnlich vor. Ein Aufguss mit Zwiebelschalen kann im besten Fall als Tinktur Krämpfe lindern.

Dazu muss man die restlichen Schalen mit kochendem Wasser aufgießen und den Tee etwa 20 Minuten ziehen lassen. Nun kann die Flüssigkeit zusammen mit einem Lappen oder als Kompresse auf den Körper aufgetragen werden. Logischerweise dort, wo das Gefühl von Muskelkrämpfen auftaucht (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Zwiebelschalen sind ein Allrounder - in Küche oder Bad einsetzbar

Zwiebelschalen sind aber nicht nur als Dünger oder Anti-Krampf-Tee nützlich. Die Hüllen der verschiedenen Zwiebeln stellen auch ein natürliches Färbemittel dar. Als handelsübliche Lebensmittelfarbe noch nicht sehr stark verbreitet war, wurden Zwiebelschalen oft zum Färben von Eiern zur Osterzeit verwendet.

Auch als natürliches Haarfärbemittel können sie funktionieren. Dazu muss man den Aufguss nach dem Waschen in den Haaren einwirken lassen. So oft und so lange, bis sich ein kupferroter Effekt zeigt.

Zwiebelschalen sollte man nicht wegschmeißen.

Wer die Schalen beim Kochen selber nutzen will, kann sie mit in eine Suppe oder einen Eintopf geben. Denn die Geschmacksstoffe sind auch in der Haut der Zwiebeln enthalten.

Die ätherischen Öle können der Suppe eine starke Würze geben. Man sollte darauf achten, die Zwiebel vorher gut zu waschen. Auch eine gesamte Zwiebel ist sehr vielseitig nutzbar. Beim Fenster-Putzen dienen Zwiebeln beispielsweise als natürliches Mittel gegen Streifen, wenn man sie mit der Innenseite darüber reibt.

Rubriklistenbild: © Stock & People/Imago

Mehr zum Thema