Große Preisspannen

Ingwer-Shots von Lidl, Aldi und Co. im Test: Verlierer ohne Vitamin C

Wenn es draußen kälter wird, heißt es, sich dick einzupacken, um einer Erkältung zu entgehen. Auch Ingwer-Shots sollen das Immunsystem stärken. Doch was ist da dran?

Deutschland – Statt T-Shirt und Sandalen lautet das Outfit für einen Spaziergang inzwischen Mantel und feste Schuhe. Die Temperaturen fallen, der Winter kommt*. Da gilt es auch, gut auf sich und sein Immunsystem zu achten. Eine vielversprechende Möglichkeit sollen unter anderem mit Ingwer-Shots sein, weiß RUHR24*.

GewächsIngwer
Wissenschaftlicher NameZingiber officinale
OrdnungIngwerartige

Ingwer-Shots bei Stiftung Warentest: Halten die Vitamin-Booster, was sie versprechen?

In den vergangenen Jahren gewannen die Vitamin-Booster an Beliebtheit. Stiftung Warentest nahm jetzt 19 Stück unter die Lupe – 13 davon waren Bio-Getränke. Eines dürfte Verbraucher erstmal erfreuen: Kein Produkt sei fehlerhaft oder auffällig gewesen, teilt Stiftung Warentest mit.

Dennoch gibt es einige eklatante Unterschiede. Unter anderem in den Preisen. Hier geht die Preisspanne von 5,60 Euro bis 78,50 Euro pro Liter. Dabei heißt günstig nicht immer schlechter. So zählt der Bio Ingwer-Shot von „Immer Bio“ zu den günstigsten – hatte aber keine auffälligen Inhaltsstoffe und überzeugte im Geschmack. Der teuerste stammt von Kloster Kitchen (mehr Testberichte* auf RUHR24).

Ingwer-Shots im Test: Preis sagt nicht immer etwas über Qualität aus – günstigstes Produkt überzeugt

Worauf Verbraucher jedoch achten sollten, ist der Zuckergehalt. Reiner Ingwersaft ist sehr scharf und eher ungeeignet für den puren Verzehr, deswegen basieren die meisten Shots auf Apfel- oder Orangensaft.

Die Süße kommt durch den Obstsaft. Allerdings kann der Zuckergehalt bei den Ingwer-Shots – je nach Zusammensetzung – höher als in Cola sein, berichtet Stiftung Warentest*. Ein Vitamin-Booster beträgt zwischen 30 und 60 Milliliter. Die süßesten seien die Getränke von „True Fruits“ und „Kloster Kitchen“, in denen Agavendicksaft hinzugefügt wurde.

Ingwer-Shots sollen Vitamin-Spender sein. Doch halten sie, was sie versprechen?

Ingwer-Shots im Test: Vielversprechende Vitamin-Spender sollten nicht die einzige Maßnahme sein

Der große Reiz bei den Ingwer-Shots ist der hohe Vitamin-Anteil, beworben werden sie als Stärkung für das Immunsystem. Doch was ist da dran? Stiftung Warentest warnt: „Ingwer-Shots sind Lebens­mittel und keine Medizin. Zu den Shots liegen uns keine Studien zur gesundheitlichen Wirkung vor.“

Immerhin soll die Ingwerwurzel als Medikament gegen Reisekrankheit und Magen-Darm-Beschwerden helfen. Bewiesen ist, dass Vitamin C das Immunsystem stärkt.

Ingwer-Shots im Test: Irreführendes Werbeversprechen – Marke wirbt mit Stärkung des Immunsystems

Einige Ingwer-Shots nutzen dies und werben mit der Stärkung des Immunsystems – auch der von „Kale and Me“. Ganz schön tückisch: Denn hier weist Stiftung Warentest darauf hin, dass Vitamin C nicht nachweisbar war. Darüber hinaus ist der Shot mit 35 Euro pro Liter verhältnismäßig teuer.

Auch der teuerste Shot von Kloster Kitchen (78,50 Euro pro Liter) liefert kein Vitamin C. Der Shot von „True Fruits“ hingegen liefert mehr Vitamin C als der tägliche Bedarf eines Erwachsenen es vorsieht. Alle Testergebnisse sind auf Stiftung Warentest.

Wer in den Winter durchstarten will, kann also durchaus auch auf Ingwer-Shots setzen als Immun-Stärkung. Jedoch sollten vorher die Inhaltsstoffe überprüft werden. Und die kleinen Vitamin-Spender sollten nicht die einzige Maßnahme sein, um die Gesundheit zu schützen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Tobias Schwarz/AFP

Mehr zum Thema