Schnittverletzungen drohen

Ikea-Rückruf wegen Sicherheitsrisiko: Produkt „nicht mehr benutzen“

Das Möbelhaus Ikea warnt aktuell vor einem Produkt. Der vom Rückruf betroffene Spiegel kann zum Sicherheitsrisiko werden.

Dortmund – Dieser beliebte Schwede muss derzeit ein Produkt zurückrufen: Ikea. Kunden sollten den aktuellen Rückruf unbedingt beachten, da es sonst schnell zu Verletzungen kommen könnte.

Ikea-Rückruf: Neben sieben Jahren Pech drohen auch ernste Schnittverletzungen

Der morgendliche Blick in den Spiegel könnte aktuell zur Gefahr werden. Denn der „Lettan“ Spiegel von Ikea ist derzeit von einem Rückruf betroffen.

Wie Ikea mitteilt, bestehe die Gefahr, dass die Wandbeschläge brechen könnten. Der Spiegel könnte somit plötzlich zu Boden fallen und zerbrechen. Das bringt nicht nur sieben Jahre Pech, sondern kann auch zu ernsten Schnittverletzungen führen.

Rückruf bei Ikea: Spiegel wird zum Sicherheitsrisiko für Kunden

Betroffen von dem Rückruf sind „Lettan“ Spiegel mit dem Datumsstempel vor und bis einschließlich 2105. Dabei steht 21 für das Jahr und 05 für die Kalenderwoche der Produktion.

Kunden, die diesen Ikea-Spiegel bei sich hängen haben, sollten das Produkt vorsichtig von der Wand demontieren. Ikea bietet gratis Ersatzwandbeschläge an. Diese können online oder unter der Telefonnummer 0800-2255453 mit der Artikelnummer 139298/1 bestellt werden.

Dieser Ikea-Spiegel ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

Rückruf beim Möbelhändler Ikea trotz strengen Kontrollen

Der schwedische Möbel-Gigant entschuldigt sich bei allen Kunden für die Unannehmlichkeiten. Und betont, dass Ikea alle Produkte unter Anwendung eines strengen Risikobewertungs- und Testprogramms entwickelt. So solle sichergestellt werden, dass alle geltenden Gesetze und Normen der Länder erfüllt werden.

Doch trotz dieser Sorgfalt kann es immer mal wieder zu Rückrufen kommen. Zuletzt musste Ikea einen Espressokocher zurückrufen. Dieser drohte zu platzen und wurde somit zur ernsten Gefahr für Kunden. Und auch vorm klassischen Lebensmittel-Rückruf bleibt Ikea nicht verschont. Im vergangenen Jahr warnte der Möbelhändler vor Kunststoffteilen in Erdbeerkonfitüre.

Rubriklistenbild: © Christoph Hardt/Imago

Mehr zum Thema