Möbelriese trifft Vorkehrungen

Neuer Service bei Ikea: Warum die Filialen in NRW trotz Erlaubnis während des Coronavirus vorerst geschlossen bleiben

Trotz NRW-Sonderregelung bleibt Ikea auch am Montag noch geschlossen.
+
Trotz NRW-Sonderregelung bleibt Ikea auch am Montag noch geschlossen.

Ikea dürfte mit einer Sondererlaubnis die Filialen während der Coronavirus-Krise wieder öffnen. Doch die Türen bleiben geschlossen. Dafür gibt es einen neuen Service. 

  • Trotz Ausnahmeregelung in NRW wird Ikea am heutigen Montag (20. April) nicht öffnen.
  • Zunächst will der Möbel-Riese angesichts der Coronavirus-Krise die Hygiene-Maßnahmen prüfen.
  • Aber dafür stellt das Einrichtungshaus einen neuen Online-Service bereit.

Nordrhein-Westfalen - Wer die letzten Wochen wegen der Coronavirus-Krise fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden war, hat vielleicht ein starkes Bedürfnis entwickelt, das traute Heim zu verschönern. Nur hatten die Einrichtungshäuser geschlossen - aber damit ist jetzt Schluss, wie RUHR24.de* berichtet. Dekorations-Hungrige können ab Montag (20. April) endlich wieder Kissenbezüge, Gardinen und Möbel shoppen gehen (alle Service-Texte auf RUHR24.de*).

Ikea darf ab Montag wieder öffnen: Ausnahmeregelung in NRW macht es möglich

Mit der beschlossenen Lockerung der Kontaktbeschränkung dürfen Geschäfte bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche, Kfz- und Fahrradhändler und Buchhandlungen wieder öffnen. Zudem gibt es in NRW (alle Informationen zum Coronavirus in unserem NRW-Live-Ticker*) die Ausnahmeregelung, dass Einrichtungshäuser wie Ikea wieder öffnen dürfen. Voraussetzung sind Hygieneauflagen und eine Steuerung des Zutritts.

Obwohl der Möbel-Riese aus Schweden gerne 30 mal so groß ist wie die erlaubten 800 Quadratmeter, hat das Gesundheitsministerium am Freitag (17. April) gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bestätigt, dass Ikea öffnen darf. Mit einer Sondererlaubnis für Möbelhäuser und Babyfachmärkte beschreitet NRW einen eigenen Weg, der deutlich über die Vorgaben des Bundes hinausgeht.

Ikea wird trotz Erlaubnis nicht am Montag öffnen

Auch wenn Ikea sich freudig überrascht von der Ausnahmeregelung zeigt, werden die Einrichtungshäuser am Montag nicht öffnen. Das teilte das Unternehmen unter anderem auf Instagram mit. Darin heißt es:

"Die Einrichtungshäuser in NRW sind bald wieder für euch da. Montag aber leider noch nicht. Wir bereiten gerade alles Notwendige vor, um euren Einkauf bei uns so sicher wie möglich zu machen. Den genauen Termin der Wiedereröffnung teilen wir euch schnellstmöglich her mit."

Coronavirus-Krise: Massive Lieferverzögerungen bei Ikea

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur teilt das Einrichtungshaus mit: "Wir streben eine möglichst zeitnahe Eröffnung unserer Einrichtungshäuser in NRW an, werden aber gleichzeitig höchste Sicherheits- und Hygieneauflagen gewährleisten." Davon sind in Nordrhein-Westfalen elf Möbelhäuser betroffen.

Auf Möbel-Shopping müssen Kunden aber dennoch nicht verzichten. Denn Ikea, wo es ein neues limitiertes Produkt gibt, bietet einen Online-Shop, in dem so ziemlich alles bestellt werden kann. Allerdings kommt es aufgrund der Coronavirus-Krise* derzeit zu massiven Lieferverzögerungen, wie das Unternehmen selbst mitteilt.

Trotz NRW-Sonderregelung bleibt Ikea auch am Montag noch geschlossen.

Ikea stößt an seine Grenzen - will aber mit neuem Service punkten

Ikea schreibt dazu auf seiner Homepage: "Seit der Schließung unserer Einrichtungshäuser für Kunden erleben wir einen starken Anstieg der Bestellungen in unserem Online-Shop. Wir tun alles, um diese Bestellungen so schnell wie möglich bedienen zu können. Zurzeit stößt unser Paketzentrum aber an seine Grenzen und wir können die gestiegene Anzahl an Paketen zurzeit nur sehr zeitverzögert ausliefern. Hinzu kommt, dass auch die Paketdienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, überlastet sind. Die Folge sind deutlich längere Lieferzeiten."

Wer mit den deutlich längeren Lieferzeiten leben kann, dem aber zum Einrichtungsglück die professionelle Beratung der Ikea-Mitarbeiter fehlt, profitiert jetzt von einem neuen Service im digitalen Einrichtungshaus.

Ikea Liveplanung: Im Video-Chat die Küche planen

Mit der neuen Liveplanung per Videochat oder Telefon können Kunden sich mit ihren Projekten an Ikea-Mitarbeiter wenden, ihre Küche oder auch andere Räume planen. Dazu wählt der Kunde sein Anliegen aus, anschließend kann man einen Termin zur Beratung auswählen.

Während der Beratung mit einem Mitarbeiter kann dieser seinen Bildschirm teilen, sodass man beispielsweise die Küchenplanung mitverfolgen kann. Kunden können die Küche aber auch vorher selbst planen und im Gespräch die Details mit dem Ikea-Mitarbeiter besprechen.

Video: Coronavirus - Ikea schließt alle Märkte in Deutschland

So ist es möglich, trotz Coronavirus-Krise die Wohnung professionell neu zu gestalten - auch wenn es angesichts der Lieferzeiten viel Geduld bedarf. Vielleicht kann man dann doch die reguläre Öffnung der Möbelhäuser abwarten. mai

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks