Deutsche Bahn

Neuer ICE 3 Neo kommt noch 2022 – Bahn führt viele Neuerungen ein

Die Deutsche Bahn bekommt einen neuen Zug. Der ICE 3 Neo soll Ende 2022 seine erste Fahrt antreten. Er verspricht eine moderne Ausstattung und gutes Netz.

Berlin/Frankfurt – Im Dezember 2022 soll der ICE 3 Neo seine erste offizielle Reise antreten. Er ist das Nachfolgemodell vom ICE 3 und wird gerade von der DB auf den Gleisen getestet – momentan noch im Leerzustand. Ende des Jahres sollen dann auch Bahnreisende die neue Ausstattung erleben können.

ModellICE 3 Neo
Anzahl der bestellten Züge73
KostenRund 2,5 Milliarden Euro
Höchstgeschwindigkeit320 km/h

Deutsche Bahn testet neues Zug-Modell: Den ICE 3 Neo

Der erste ICE 3 Neo hat in Deutschland schon einige Testfahrten hinter sich und wurde im ICE-Werk in Frankfurt unter die Lupe genommen. Ende des Jahres sollen die ersten seiner Art im Einsatz sein. Von außen sieht der ICE 3 Neo seinem Vorgängermodell, dem ICE 3, sehr ähnlich.

Auch beim Innendesign des ICE hat sich bei den Ende dieses Jahres startenden Modellen kaum etwas getan. Sitze und Tische behalten die Form vom ICE 3 und sind auch ähnlich angeordnet. Einzig die Familien- und Kleinkinderbereiche wurden vergrößert. Außerdem gibt es mehr Fahrradstellplätze.

Eine Portion Extra-Komfort bietet der ICE 3 Neo in der ersten Klasse. Dort gibt es Halter für Handys und Tablets, mit denen sich zum Beispiel Filme und Serien bequemer schauen lassen. Diese sind auf Schulterhöhe an der Rückenlehne des Vordersitzes befestigt. Das sind die sichtbaren Neuerungen. Aber auch hinter den Fassaden ist einiges passiert.

Empfang im ICE der Deutschen Bahn verbessert sich

Ein wichtiger Punkt: Der Mobilfunkempfang wird stabiler. Die Fensterscheiben im neuen ICE 3 Neo sind so konstruiert, dass sie das Mobilfunksignal deutlich besser durchlassen als die bisherigen Fernzüge (mehr Service-News bei RUHR24).

In der ersten Klasse sind die Sitze des ICE 3 Neo mit Handyhalterungen ausgestattet.

In den Modellen, die aktuell auf den Gleisen unterwegs sind, wird das Signal durch die Fenster „gedämpft“. Damit trotzdem Netz im Zug ankommt, wird das Signal über sogenannte Repeater ins Innere der Wagen geleitet - oft bleibt der Empfang dabei auf der Strecke.

Bordbistros im ICE Neo 3 sollen öfter geöffnet sein

Auch die Situation im Bordbistro soll sich verbessern. „Das Bordbistro hat heute leider geschlossen“ ist wohl einer der verhasstesten Sätze bei Bahn-Kundinnen und -Kunden. Diese Durchsage soll im ICE 3 Neo deutlich seltener werden. Einzelne Bauteile können bei dem neuen Modell schneller ausgetauscht und repariert werden.

Einer der ICE 3 Neo Züge steht nun im ICE-Werk in Frankfurt.

Dazu zählen auch die Kaffe- und Spülmaschinen im Bordbistro. Essen und Trinken soll dadurch an Bord des ICE 3 Neo zuverlässiger angeboten werden können, als das bei der Deutschen Bahn aktuell der Fall ist.

ICE 3 Neo: 73 neue Züge sollen bis 2029 fahren

Insgesamt 73 Züge des neuen Modells hat die Deutsche Bahn bestellt. Im Dezember einen ICE 3 Neo zu erwischen, bleibt aber erstmal ein echter Glücksgriff. Zu diesem Zeitpunkt gibt es nämlich erst einmal nur wenige ICE 3 Neos. Alle 73 Züge sollen bis Ende 2029 nach und nach von Siemens ausgeliefert werden und auf die Schienen kommen.

Wer sein Glück trotzdem herausfordern möchte: Das neue Modell soll wohl zunächst auf der Fernverkehrsstrecke zwischen Nordrhein-Westfalen und München eingesetzt werden. Auf dieser Strecke kann die mögliche Spitzengeschwindigkeit von 320 Kilometern pro Stunde ausgefahren werden.

Rubriklistenbild: © Manfred Segerer/Martin Wagner7Imago

Mehr zum Thema