Gefahr für Kunden und Vierbeiner

Hundefutter-Rückruf: Bekannte Marke warnt bei mehreren Produkten vor Gefahr für Haustiere

Hund trinkt aus Fressnapf
+
Aktuell gibt es wieder einen Rückruf von Hundefutter.

Es gibt eine erneute Warnung vor Hundefutter. Dabei wird ein Produkt-Rückruf jetzt um mehrere Artikel erweitert.

Deutschland - Haustierbesitzer sollten aktuell beim Einkauf von Hundefutter vorsichtig sein. Denn es gibt erneut eine Warnung, die die Gesundheit der Vierbeiner betrifft.

UnternehmenMars Incorporated
InhaberMars family
GründerFrank C. Mars
Gründung23. Juni 1911, Tacoma, Washington, Vereinigte Staaten
HauptsitzMcLean, Virginia, Vereinigte Staaten

Rückruf von Pedigree-Hundefutter wird erweitert - Hersteller warnt vor mehreren Produkten

Beim Einkauf ist für die Herrchen und Frauchen aktuell Vorsicht geboten. Denn die Marke Pedigree erweitert den Rückruf von Hundefutter gleich um mehrere Produkte.

Der Rückruf von Hundefutter gilt nicht nur für weitere Artikel aus der „Adult“-Reihe von Pedigree, sondern auch für mehrere Sorten „Chappi Vollkost Brocken“. Auch den Grund dafür liefert Mars Petcare mit.

Demnach „entsprechen sie nicht unseren hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards und enthalten Mengen an Vitamin D, die dem Haustier schaden könnten, wenn sie über mehrere Wochen verzehrt werden“, heißt es in der Pressemitteilung.

Hundefutter-Rückruf bei Pedigree: welche Produkte Hunde auf keinen Fall essen sollten

Der Hersteller Mars Petcare betont, dass ausschließlich dieses aufgeführte Hundefutter vom Rückruf betroffen sei. Bei anderen Sorten bestehe demnach keine Gefahr.

  • Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 15 kg Trockenfutter
  • - EAN-Code des Beutels: 4008429086373
    - Mindesthaltbarkeitsdatum: 10.02.2022
  • Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 7,5 kg Trockenfutter
  • - EAN-Code des Beutels: 4008429086410
    - Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.02.2022
  • Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 3 kg Trockenfutter
  • - EAN-Code des Beutels: 4008429086328
    - Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.2022, 15.02.2022, 16.02.2022
  • Chappi Vollkost Brocken mit Rind und Vollkorngetreide, 10 kg Trockenfutter
  • - EAN-Code des Beutels: 4008429057755
    - Mindesthaltbarkeitsdatum: 17.05.2022, 20.05.2022
  • Chappi Vollkost Brocken mit Huhn und Vollkorngetreide, 10 kg Trockenfutter
  • - EAN-Code des Beutels: 4008429057762
    - Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.05.2022, 17.05.2022

Wer solche Packungen bereits Zuhause hat, sollte sie aber auf keinen Fall an die Hunde verfüttern, warnt das Unternehmen. Andernfalls könnte es schlimme Folgen für die Gesundheit des Tieres haben. Das Hundefutter könne den Vierbeinern Schaden zufügen.

Beim Verzehr bestimmter Sorten Hundefutter von Pedigree ist aktuell Vorsicht geboten.

So ist es möglich, dass die Hunde nach dem Verzehr verschiedene Krankheitssymptome entwickeln und aufzeigen können. Dazu gehöre laut dem Pedigree-Hersteller übermäßiges Trinken und Urinieren. Wer diese Anzeichen beim Vierbeiner entdeckt, sollte einen Tierarzt aufsuchen. Doch im Gegensatz zum Hundefutter-Rückruf von Fressnapf sei eine Gefahr für die Besitzer nicht bekannt.

Hundefutter-Rückruf: Erste Warnung bereits im Dezember

Im Dezember hat das Unternehmen Mars Petcare bereits eine vorsorgliche Warnung vor spezieller Nahrung gegeben. Dabei handelte es sich um „eine freiwillig ausgewählte Charge Pedigree Trockenfutter“ für Hunde mit einem Gewicht von weniger als zehn Kilogramm.

Dabei ging es im Speziellen es um die Sorte „Adult“, die Rind enthält und 1,4 Kilogramm Inhalt hat. Der „längere Verzehr“ der Sorte könne bei den Haustieren „Unwohlsein“ hervorrufen. (Rückrufe und Warnungen bei RUHR24.de)

Im Video: Welches Hundefutter das Richtige für den eigenen Hund ist

Rückruf von Pedigree-Hundefutter: Hersteller ergreift weitere Maßnahmen

Das Unternehmen Mars teilt außerdem mit, dass sich betroffene Kunden an den Kundenservice wenden sollen. Dies können die Haustierbesitzer sowohl von montags bis freitags zwischen 9 Uhr bis 19 Uhr telefonisch unter 04231 943250 tun oder online deu.mars.com/kontakt.

Zudem weist die Firma darauf hin, dass bereits mit den Handelspartner Kontakt aufgenommen habe, sodass die Produkte vorerst nicht mehr in den Regalen und somit auch nicht mehr im Verkauf zu finden sein sollen.

Mehr zum Thema