Vorsicht beim Kauf

Hundefutter-Rückruf: Warnung vor bekannter Marke – Schäden für Tiere drohen

Für Hundefutter gibt es erneut einen Rückruf, bei dem es um die Gesundheit der Hunde geht.
+
Für Hundefutter gibt es erneut einen Rückruf, bei dem es um die Gesundheit der Hunde geht.

Erneut gibt es einen Rückruf von Hundefutter. Dabei kann es ernsthafte Folgen für die Gesundheit der geliebten Vierbeiner geben.

NRW - Haustierbesitzer sollten aktuell aufpassen, mit welcher Nahrung sie ihre Lieblinge füttern. Denn eine beliebte Tierfutter-Marke hat jetzt eine Warnung für das Fressen der Vierbeiner herausgegeben.

UnternehmenMars Incorporated
InhaberMars family
GründerFrank C. Mars
Gründung23. Juni 1911, Tacoma, Washington, Vereinigte Staaten
HauptsitzMcLean, Virginia, Vereinigte Staaten

Rückruf von Hundefutter: Besitzer von Hunden sollten genau auf Nahrung der Tiere achten

Nach einem Hundefutter-Rückruf von Fressnapf sollten Hundebesitzer nun erneut genau hinschauen. Das Unternehmen Mars Petcare hat am Donnerstagabend (21. Dezember) ebenfalls einen Rückruf von Hundefutter veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Produkt der Marke Pedigree.

Hundebesitzer sollten daher unbedingt kontrollieren, welche Produkte sie bereits gekauft und vorrätig haben. Andernfalls kann es ungewollte Auswirkungen auf die Gesundheit der Hunde geben.

Besitzer von großen Hunden können aber zunächst durchatmen. Denn das Produkt, das vom Rückruf betroffen ist, ist eigentlich für die kleineren Artgenossen bestimmt.

Hundefutter-Rückruf von Pedigree: Verzehr kann gesundheitliche Folgen für Hunde haben

Bei dem Rückruf handelt es sich um „eine freiwillig ausgewählte Charge Pedigree Trockenfutter“, welches für Hunde mit weniger als zehn Kilogramm Gewicht bestimmt ist (Rückrufe und Warnungen bei RUHR24.de).

Im Speziellen geht es um die Sorte „Adult“, die Rind enthält und 1,4 Kilogramm Inhalt hat. Der „längere Verzehr“ der Sorte kann bei den HaustierenUnwohlsein“ hervorrufen.

Die Marke Pedigree ruft ein spezielles Trockenfutter für Hunde zurück.

Das Unternehmen betont aber in einer Mitteilung, dass es sich um einen freiwilligen Rückruf handelt. Das Unwohlsein könne demnach „aufgrund eines überhöhten Vitamin-D-Gehalts“ hervorgerufen werden. Außerdem entspreche der Artikel nicht den „hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards“ von Mars Petcare.

Rückruf vor Hundefutter: Welches Produkt von Pedigree betroffen ist

Wer das betroffene Produkt von Pedigree bereits gekauft hat, sollte aber nicht direkt in Panik verfallen – denn wie schon bei einem Hundefutter-Rückruf vor wenigen Tagen, soll auch hier nur eine bestimmte Variante betroffen sein. Mars Petcare macht zu dem betroffenen Hundefutter folgende Angaben:

Pedigree Vital Trockenfutter für kleine Hunde (<10kg) Adult mit Rind, 1,4 kg

  • EAN Code des Beutels: 5900951254727
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 12. 11. 2021

Im Video: Warnung vor Hundefutter - Salmonellen entdeckt

Hundefutter-Warnung von Pedigree: Was betroffene Besitzer jetzt tun können

Besitzer, die genannten Angaben auf der Verpackung finden, sollten es auf keinen Fall weiter an die Hunde verfüttern, sondern stattdessen den Kundenservice unter der Telefonnummer 04321 943250 (montags bis freitags, 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr) kontaktieren. Alternativ sei Mars Petcare auch online erreichbar unter deu.mars.com/kontakt.

Haustierbesitzer, auf deren Hundefutter von Pedigree abweichende Daten stehen, können das Produkt laut Angaben des Herstellers bedenkenlos verfüttern, da es sich um einen isolierten Fall handeln soll. Andere Produkte seien demnach nicht betroffen. Über die gesundheitlichen Auswirkungen auf Menschen beim Verfüttern des betroffenen Artikels macht der Hersteller keine Angabe.

Mehr zum Thema