Noch immer da

Holzwurm: Schaden erkennen und Larven bekämpfen

Zu sehen ist ein Holzwurm, der sich durch einen Baum frisst (Symbolbild).
+
Holzwürmer können ziemlichen Schaden anrichten (Symbolbild).

An den Holzwurm denkt heutzutage spontan keiner mehr, doch er existiert noch. Sollten doch mal Möbel befallen sein, gibt es einige Tricks.

Wermelskirchen – Schon mal von dem Holzwurm gehört? Eigentlich heißt das Tier Gemeiner Nagekäfer (Anobium punctatum) und es sind seine Larven, die den Schaden anrichten. Die Tiere können fast alles befallen, das aus Holz ist, Möbel ebenso wie Dachstühle und andere Dinge. Haben alte Möbel Fraßspuren, ist das Tier zwar meist längst ausgezogen, doch sind die Spuren frisch oder Sie finden andere Anzeichen für Holzwürmer, sollten Sie handeln.
24garten.de erklärt, was man gegen Holzwürmer tun kann und wie man sie erkennt*.

Was genau ist ein Holzwurm überhaupt? Jedenfalls kein Wurm im eigentlichen Sinne. Es handelt sich (oft) um die Larven des Gemeinen oder Gewöhnlichen Nagekäfers (Anobium punctatum), teils kann aber auch der Hausbock schuld sein. Die erwachsenen Tiere sind dabei kein Problem, die Larven des Nagekäfers allerdings ernähren sich von Holz und je nach Bedingungen kann es bis zu acht Jahre dauern, ehe die Larve sich verpuppt. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.