Einfach und effektiv

Stromverbrauch im Badezimmer senken – Hausmittel wird zum effektiven Trick

Gängige Energiespartipps sind Verbrauchern bereits bekannt. Ein einfacher aber effektiver Trick kann im Badezimmer für weniger Stromkosten sorgen.

Dortmund – Den Lichtschalter ausknipsen, stromsparend waschen oder den Kühlschrank nicht zu lange geöffnet lassen: All diese Tipps zum Stromsparen haben Verbraucher sicherlich schon häufig gelesen. Wie einige Lifehacks verraten, können Hausmittel oft auch nützliche Eigenschaften haben. Das gilt auch im Bereich Energiesparen.

Energie sparen im Badezimmer: Feuchtigkeit unbedingt aus dem Raum ablassen

Bei den fast schon frühlingshaften Temperaturen zum Jahresanfang in NRW können die Heizungen schonmal heruntergedreht werden. Denn Stromsparen ist weiterhin ein relevantes Thema unter Verbrauchern.

Allerdings sollte die Heizung in Räumen wie dem Badezimmer niemals komplett abgestellt werden. Eine Raumtemperatur von mindestens 16 Grad ist für die Aufnahme der Feuchtigkeit in der Luft zwingend erforderlich. Anderenfalls kann sich Schimmel bilden. Daneben empfiehlt es sich, nach dem Duschen oder Baden ausgiebig zu lüften.

Nicht jedes Badezimmer hat jedoch ein Fenster. Alternativ können eingebaute Badlüfter die Restfeuchtigkeit aus dem Raum ziehen, sodass die Gefahr von Schimmelbildung minimiert wird. Doch ein Hausmittel kann diese Lüftungsgeräte nahezu überflüssig machen.

Energie sparen im Badezimmer: Hausmittel kann elektronisches Gerät quasi überflüssig machen

Konkret geht um das regelrechte Wundermittel Salz. Die weißen Körner können im Haushalt bei vielen unterschiedlichen Arbeiten helfen, wie zum Beispiel beim Entfernen von Rotwein-Flecken auf Textilien. Doch auch beim Stromsparen hilft Salz weiter, empfiehlt Autor und Finanzjournalist Alexander Rudow gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Salz kann auch im Haushalt ein nützliches Mittel sein.

Stellt man im Badezimmer einige Schalen mit Salz auf, entzieht es dem Raum die Feuchtigkeit aus der Luft. Nach wenigen Tagen sind die Schalen dann mit Wasser gefüllt und man kann es abschütten. Dieser Trick kann regelmäßig wiederholt werden und sorgt für weniger Feuchtigkeit im Badezimmer, ganz ohne die Nutzung von Strom.

Wer Salz nicht nur gerne als Hausmittel nutzt, sondern als Gewürz für Speisen, kann sich den neuesten Testbericht der Stiftung Warentest über zahlreiche Salz-Produkte ansehen.

Rubriklistenbild: © ShotShop/Tanya Ru/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema