Gefahr zu Hause

Die giftigsten Zimmerpflanzen: Vorsicht! Bei vielen droht Gefahr

Zu sehen ist ein kleiner braun-weißer Hund vor einer Couch und zwischen verschiedenen Zimmerpflanzen (Symbolbild).
+
Giftig oder ungiftig? Die Calathea harmlos, die Alocasia dagegen giftig für Tiere (Symbolbild).

Zimmerpflanzen sind meist wunderschön, doch einige Exemplare sind auch ziemlich giftig. Schnell können sie Mensch und Tier schaden.

Bonn – Schön, aber potenziell tödlich, so könnte man einige der giftigsten Zimmerpflanzen beschreiben. Natürlich muss dazu einiges schiefgehen, doch wenn es blöd läuft, können manche Zimmerpflanzen zu ernsthaften Vergiftungen bei Mensch und Tier führen. Gerade bei neugierigen Kleinkindern oder Haustieren landet die Pflanze schnell im Mund, daher sollte jeder, der Pflanzen kauft wissen, welche giftig sind.
17 der giftigsten Zimmerpflanzen für Mensch und Tier inklusive einiger Symptome stellt 24garten.de vor*.

Was heißt das nun für den Alltag? Vorsichtsmaßnahmen einhalten. Das bedeutet konkret: Giftpflanzen immer außer Reichweite stellen und den Einfallsreichtum neugieriger Kinder und Haustiere bedenken. Teils kann bereits das Berühren der Pflanze oder des Saftes zu Hautreizungen führen, auch Gießwasser ist unter Umständen giftig, denken Sie auch an die Guttation, also Wasser, das die Pflanze über Blätter ausscheidet. Für den Notfall sollten die Nummern vom Giftnotruf und/oder Tierarzt bereitliegen. Mit der richtigen Vorbereitung kommt es aber gar nicht erst zur Vergiftung. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.