Nicht mehr verwenden!

Rückruf von Gewürz-Mischung: Bei Symptomen schnell zum Arzt

Das europäische Schnellwarnsystem (RASFF) informiert aktuell über einen Rückruf von Kräutern, die von dem Bio-Händler Alnatura verkauft wurden.

Deutschland – Wie das RASFF erklärt, ist die betroffene Ware mit Bakterien belastet. Für Verbraucher besteht bei Verzehr Gesundheitsgefahr (weitere Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

Alnaturadeutsches Unternehmen der Bio-Lebensmittel-Branche
Gründung1984
SitzDarmstadt

Alnatura-Rückruf: Europäisches Schnellwarnsystem warnt vor Bakterien in Bio-Kräutern

Bei den in den Kräutern nachgewiesenen Bakterien handelt es sich um den Erreger Bacillus cereus. Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) kann dieses Bakterium Toxine bilden.

Sind Lebensmittel damit belastet, kann es daher zu Magen-Darm-Erkrankungen kommen. Insbesondere Erbrechen oder Durchfallerkrankungen sind laut BfR möglich.

Warnung vor Alnatura-Produkt – Kräuter wurden in Deutschland aus dem Handel genommen

Trotz dieser Gefahr werden die belasteten Kräuter tatsächlich bislang lediglich über die luxemburgische Lebensmittelsicherheitsbehörde sowie die Drogerie Müller in Kroatien zurückgerufen. Allerdings sind sie laut RASFF auch in Deutschland und Österreich verkauft worden.

Wie Produktwarnungen.eu am Mittwoch (10. November) erklärt, seien sie in Deutschland mittlerweile zumindest aus dem Verkauf genommen worden. Eine Endkundeninformation sei hierzulande aber noch nicht veröffentlicht worden.

Warnung vor Alnatura-Kräutern – dieses Produkt ist betroffen

Es handelt sich um das folgende Alnatura-Produkt:

  • Produkt: Italienische Kräuter Gewürzmischung (35g)
  • Marke: Alnatura
  • EAN: 4104420028326
  • Haltbarkeit:  L 88974, 07/2024
Kann mit einem Bakterium belastet sein: Alnatura Italienische Kräuter Gewürzmischung (35g)

Übrigens gab es erst kürzlich zwei weitere Rückrufe bei Alnatura. So warnte der Bio-Händler vor Salmonellen in einem Erdmandel-Mehl. Zudem wurden auch Dinkel-Vollkorn-Spaghetti von Alnatura wegen Gesundheitsgefahr zurückgerufen.

Warnung vor Alnatura-Produkt – wichtige Infos für Kunden

Da die jetzt betroffenen Kräuter noch bis 2024 haltbar sind, sollten Alnatura-Kunden sie schnellstmöglich aus dem Vorratsschrank verbannen. Wer die Mischung bereits zum Würzen benutzt hat, sollte bei Symptomen zum Arzt.

Die genannten Beschwerden wie Durchfall können laut BfR noch innerhalb von 24 Stunden nach Verzehr auftreten. Die Magen-Darm-Erkrankungen seien aber nicht ansteckend – auch schwere Verläufe seien sehr selten.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema