Warnung an Verbraucher

Rückruf aktuell: Hersteller warnt vor Gewürz – Infektion mit Salmonellen droht

In Deutschland gibt es erneut einen Produktrückruf. Kunden werden vor dem Verzehr gewarnt, weil Gesundheitsgefahr besteht.

Hamburg – Immer wieder müssen Hersteller in Deutschland vor Salmonellen in ihren Produkten warnen. Die Lebensmittel werden in der Regel sofort aus dem Verkauf genommen. So aktuell auch bei einem Gewürz vom Discounter. Lidl informiert über den Rückruf eines Eigenmarke-Produkts wegen Salmonellen-Gefahr. Nun ist ein weiterer Gewürz-Rückruf bekannt geworden.

Lebensmittel-GroßhändlerOrient Gate GmbH
SitzHamburg
ProdukteGewürze, Nüsse, Feinkost (u.a.)

Aktueller Gewürz-Rückruf: Hersteller warnt vor Gefahr durch Salmonellen

Die Orient Gate GmbH mit Sitz in Hamburg hat eine wichtige Verbraucherinformation veröffentlicht. Der Hersteller warnt vor „Kreuzkümmel Kernen“. Der Grund lautet auch hier: Beim Verzehr könne eine Gesundheitsgefährdung durch Salmonellen nicht ausgeschlossen werden.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, seien in dem Gewürz der Marke „Abido“ Salmonellen festgestellt worden. „Aus Sicherheitsgründen rufen wir dieses Produkt zurück“, heißt es in der Mitteilung (mehr aktuelle Rückrufe bei RUHR24).

  • Produkt: Kreuzkümmel Kerne
    Marke: Abido
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.06.2023
    Losnummer 2-6-20/4762
    Inhalt: 50g 

Gewürz-Rückruf in Deutschland: Verbrauchern droht eine Salmonellen-Erkrankung

Verbraucher sollten die Gefahren einer Salmonellen-Erkrankung nicht unterschätzen. Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) äußert sich eine solche Erkrankung in der Regel innerhalb weniger Tage nach der Infektion. Typische Symptome sind demzufolge: Durchfall, Bauchschmerzen, gelegentliches Erbrechen und leichtes Fieber.

Dieses Gewürz der Marke Abido könnte mit Salmonellen belastet sein.

Nach einigen Tagen sollten diese Beschwerden jedoch wieder abklingen. Bei anhaltenden Symptomen sollten Betroffene unbedingt einen Arzt aufsuchen und diesen auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Übrigens: Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können laut dem RKI schwere Krankheitsverläufe entwickeln.

Kümmel von Abido: Gewürz wurde online und im Supermarkt verkauft

Die Kreuzkümmel-Kerne wurden unter anderem bei verschiedenen Onlinehändlern verkauft. Die Orient Gate GmbH weist deshalb darauf hin, dass der Artikel an den Anbieter zurückgesendet werden könne. Gewürze der Marke „Abido“ sind in Deutschland außerdem bei Rewe erhältlich. In allen Einkaufsläden sei laut den Angaben des Herstellers eine Rückgabe auch ohne Vorlage des Kassenbons möglich. Den Kaufpreis sollen Kunden komplett erstattet bekommen.

Wichtig zu wissen: Der aktuelle Rückruf betrifft nur das Produkt „Kreuzkümmel Kerne“ von Abido mit der genannten Losnummer sowie dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Verbraucher, die Fragen haben, können sich montags bis freitags zwischen 9.30 Uhr und 17 Uhr telefonisch unter der Service-Hotline 040/411 88 30 80 melden.

Rückruf wegen Gesundheitsgefahr: Weiterer Hersteller warnt wegen Salmonellen-Verdacht

Rückrufe wegen Gesundheitsgefahr kommen in Deutschland leider häufig vor. So warnt derzeit auch ein anderer Gewürz-Hersteller vor mehreren Produkten. Betroffen sind hier die Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen. Der Grund ist jedoch derselbe: Bei einer Charge der Produkte besteht ebenfalls der Verdacht auf Salmonellen.

Kommt derart verunreinigte Ware in den Lebensmittelhandel, sind die Hersteller in Deutschland per Gesetz dazu verpflichtet, sie zurückzurufen. Kunden haben im Falle eines Rückrufs grundsätzlich einen Anspruch auf die Erstattung des Kaufpreises.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP, Orient Gate GmbH; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema