Rezept für zu Hause

Gebrannte Mandeln wie auf dem Weihnachtsmarkt einfach selber machen

Gebrannte Mandeln wecken Erinnerungen an Kindheit, Weihnachtsmarkt und Kirmes. Mit diesem Rezept muss trotz Corona auch in diesem Jahr niemand drauf verzichten.

Dortmund – Nichts erinnert uns mehr an den Weihnachtsmarkt als der Duft frisch gebrannter Mandeln. Da aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr die meisten Weihnachtsmärkte wohl ausfallen werden, müssen wir uns die Leckerei eben anders nach Hause holen – und zwar indem man sie ganz einfach selbst macht. RUHR24 verrät euch, wie es geht.

Süßware:Gebrannte Mandeln
Verkaufsstellen:Weihnachtsmarkt, Kirmes
Alternativen:Gebrannte Sonnenblumenkerne, Cashewnüsse oder Erdnüsse

Gebrannte Mandeln selber machen: So gelingt der Weihnachtsmarkt-Klassiker

Süß, knackig und mit Suchtfaktor: Auf dem Weihnachtsmarkt oder der Kirmes führt kein Weg an gebrannten Mandeln vorbei. Und auch 2020 müssen wir nicht darauf verzichten, denn zu Hause ist die Leckerei schnell und einfach zubereitet.

Der Vorteil: Mit diesem einfachen Rezept sind gebrannte Mandeln das ganze Jahr möglich – und es lassen sich tolle Variationen zaubern. Und es wird noch besser, denn für gebrannte Mandeln braucht man nur wenige Zutaten.

Rezept für gebrannte Mandeln: Diese Zutaten werden benötigt

Neben Mandeln, Zucker und etwas Wasser braucht man nur noch etwas Geduld bei der Zubereitung. Aber das Warten lohnt sich – versprochen. Diese Zutaten werden für rund 200 Gramm gebrannte Mandeln benötigt:

  • 200 Gramm Mandeln mit Schale
  • 100 Milliliter Wasser
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel gemahlenen Zimt

Die gebrannten Mandeln lassen sich außerdem mit Sternanis, Kardamom oder Lebkuchengewürz verfeinern. Wer etwas ganz außergewöhnliches sucht, greift zu Chilli, Meersalz oder Kokos. Dem Geschmack sind hier keine Grenzen gesetzt.

Rezept für gebrannte Mandeln: So geht‘s

Wer alle Zutaten zusammen hat, benötigt nun nur noch eine beschichtete Pfanne und einen Holzlöffel, bevor es mit der Zubereitung der gebrannten Mandeln losgehen kann.

Im ersten Schritt muss man dann Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in die Pfanne geben. Alle Zutaten gut verrühren und kurz aufkochen lassen. Wenn die Masse köchelt, die ungeschälten Mandeln dazugeben. Die Mandeln im Zucker-Wasser aufkochen und solange bei starker Hitze weiterkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Damit nichts schiefgeht, am besten dabei mehrmals mit dem Holzlöffel umrühren. Hier ist Vorsicht angesagt: da Zucker leicht anbrennt, ist es besonders wichtig, dass man die Masse immer wieder umrührt – so klebt auch nichts am Pfannenrand fest.

Kein Weihnachten ohne Eierpunsch, gebrannte Mandeln und Glühwein

Nicht nur gebrannte Mandeln sind an Weihnachten Pflichtprogramm: Auch Eierpunsch, Glühwein und Lebkuchen sind ein absolutes Muss. Und schon unsere Omas wussten, dass man die weihnachtlichen Süßigkeiten am besten selbst macht.

Gebrannte Mandeln selber machen: In nur wenigen Schritten zur Weihnachtsmarkt-Leckerei

Sobald das Wasser vollständig verdampft ist, fängt der Zucker an zu karamellisieren und bildet eine trockene Schicht. Nun braucht man noch ein klein wenig Geduld und sollte die Mandeln unter ständigem Rühren so lange weiter erhitzen, bis der Karamell wieder flüssig ist und sich gleichmäßig um die Mandeln verteilt hat.

Wenn alle Mandeln mit der Zuckermasse überzogen sind, sind die gebrannten Mandeln schon fast fertig. Man muss sie nun nur noch auf ein Backpapier legen und gegebenenfalls besonderes große Stücke mit zwei Gabeln voneinander trennen. Das Ganze muss dann nur noch trocken und auskühlen – und schon ist die Leckerei vom Weihnachtsmarkt fertig.

Rezept vom Weihnachtsmarkt: Gebrannte Mandeln mit anderen Zutaten

Was mit Mandeln funktioniert, klappt auch mit anderen Zutaten. Und wer kennt es nicht: So liegen bei den entsprechenden Ständen auf dem Weihnachtsmarkt immer unzählige Varianten der gebrannten Mandeln aufgereiht und es fällt schwer, sich zu entscheiden.

Gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und Co: An dem typischen Stand auf dem Weihnachtsmarkt kann man sich oft nur schwer für eine Leckerei entscheiden.

Aber wer sich auf dem Weihnachtsmarkt schon nicht entscheiden kann, muss da zu Hause auch nicht tun. Denn die Mandeln lassen sich ganz einfach durch Sonnenblumenkerne, Haselnüsse, Walnüsse oder Erdnüsse ersetzen. Die Zubereitung erfolgt nach dem selben Prinzp wie bei den gebrannten Mandeln.

Tipp: Wer besonders viele Sorten herstellt und sie nicht alle alleine essen kann, hat direkt ein perfektes Weihnachtsgeschenk. In kleine Tütchen gepackt erfreut die Leckerei sicher nicht nur Kinderherzen.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema