Garten-Tipps

Funkien vor Schnecken beschützen: Ungeziefer von der Pflanze fernhalten

Nacktschnecke auf Baumstumpf
+
Nacktschnecke auf einem Baumstumpf – in unseren Gärten fressen die Schädlinge mit Vorliebe Pflanzen. (Symbolbild)

Schnecken im Garten sind oft ein Problem. Besonders Funkien haben es den Tieren angetan. Gartenbesitzer können durch die Wahl bestimmter Sorten aber ein wenig gegensteuern.

Bad Honnef (dpa/tmn) – Was für viele Menschen Pizza, Schnitzel und Schokolade ist, sind für Schnecken Funkien: ihr Leibgericht. Doch die prächtigen Pflanzen sind bei Gartenbesitzern aber auch gerade wegen ihrer verschieden gemusterten Blätter so beliebt. Ein Dilemma - und meist gewinnen die Schnecken.

PflanzeFunkien
Wissenschaftlicher NameHosta
KlasseBedecktsamer (Magnoliopsida)

Schnecken von den Funkien fernhalten: So geht‘s

Sie hinterlassen eine Spur von Löchern in den Blättern. Und das trübt die Freude an der schönen Pflanze. Doch es wäre doch gelacht, wenn es kein Mittel gäbe, um die lästigen Schnecken von den Funkien fernzuhalten. Und das gibt es. Es ist zwar kein Mittel, aber es gibt bestimmte Funkien, die die Schnecken weniger gerne mögen.

Dazu gehören zum Beispiel ‚Halcyon‘ oder ‚June‘, zu deren Verwendung der Bundesverband Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau jenen Gartenbesitzern rät, die regelmäßig Probleme mit Schnecken haben. Gift streuen sollte hingegen besser vermieden werden. Denn einige der angepriesenen Mittel sind sogar verboten (mehr Lifehacks bei RUHR24 lesen).

Funkien vor Schnecken schützen: Vorsicht beim Einsatz von Gift

Das Umweltbundesamt erklärt, das auch selbst hergestellte „Pflanzenschutzmittel“ wie Chilli- oder Kaffeesud nicht zum Einsatz kommen dürfen, um Schnecken im Garten den Kampf anzusagen.

Video: Schnecken im Garten: Mit diesen drei Tipps werden Sie die Schädlinge los

Denn das Pflanzenschutzgesetz verbiete ausdrücklich solche Mittel, die nicht offiziell als Pflanzenschutzmittel zugelassen, aber dazu geeignet sind, andere Organismen zu schädigen. Auch Salz ist demnach verboten. Als „Pflanzenstärkungsmittel“ ist Brennnessel- oder Knoblauch-Sud, der zum Beispiel gegen Blattläuse zum Einsatz kommt, hingegen erlaubt.

Wer mit einer großen Schneckenplage zu kämpfen hat, kann zusätzlich noch eine Art Schneckenzaun aufstellen. Diese sind im Handel erhältlich und gelten als sehr wirksam, da sie aufgrund ihrer umgebogenen Kanten für Schnecken quasi unüberwindbar sind. Sie können um ganze Beete, oder aber nur um einzelne Pflanzen gesetzt werden.

Mehr zum Thema