Bild: Monique Wüstenhagen/dpa

Fressnapf ruft zwei verschiedene Hundefutter zurück. Sie könnten für die Tiere gefährlich sein.

  • Fressnapf ruft Hundefutter von Real Nature und MultiFit zurück.
  • Produkte können Hunden schaden.
  • Kostenlose Rückgabe möglich.

Hundefutter gibt es am Markt viele. Die besten kosten allerdings nur wenige Cent. Das fand die Stiftung Warentest neulich heraus. Mit einem beliebten Hundefutter und einem Snack für Hunde gibt es jetzt aber Probleme. Deshalb ruft Fressnapf die beiden Produkte zurück.

Fressnapf ruft Hundefutter von Real Nature zurück

Das Alleinfuttermittel „Real Nature Wilderness best Horse Adult“ wird von Fressnapf zurückgerufen. In den 800 Gramm Packungen des Hundefutters ist zu viel Cadmium enthalten. Das teilte das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel jetzt mit.

Dieser Stoff kann gesundheitsgefährdend sein und ist somit auch für Hunde potentiell gefährlich. Folgende Produktcharge ist betroffen:

  • Produkt: Real Nature Wilderness Adult Best Horse 
  • Inhalt: 800g
  • EAN: 4047777178125
  • Chargennummer: 180119
  • Mindeshaltbarkeitsdatum: 18.01.2021

Wer bei Fressnapf ein solches Produkt gekauft hat, kann es gerne wieder zurück in den Markt bringen und bekommt dort den Kaufpreis erstattet.

MultiFit-Snacks enthalten Salmonellen

Außerdem werden auch die Snacks „MultiFit native Lammlunge“ zurückgerufen. In einer Charge des Futters sind Salmonellen enthalten.

Betroffen sind demnach diese Packungen:

  • Artikel: MultiFit native Lammlunge 
  • Inhalt: 150 g
  • EAN: 4047777169178
  • Charge: 024
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.11.2020

Kunden sollen die Snacks auf keinen Fall verfüttern, stattdessen in eine Fressnapf-Filiale zurückbringen.

Ernährung von Hunden schwieriges Thema

Immer wieder wird Hundefutter von den Herstellern zurückgerufen. Zuletzt war das bei der Marke „Hill’s“ der Fall. Sie setzten ihren Produkten zu viel Vitamin D zu und sorgten damit sogar für den Tod eines Hundes in den USA.

Die Ernährung von Hunden ist ein heikles Thema. Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, streben das teilweise auch für ihre Tiere an. Inzwischen gibt es am Markt sogar vegetarische Hundefutter zu kaufen.