Mega-Rückruf bei Fressnapf - Hundefutter mit Metall und Salmonellen verunreinigt!

Fressnapf ruft Hundefutter zurück. Foto: dpa
+
Fressnapf ruft Hundefutter zurück. Foto: dpa

Fressnapft ruft mehrere Sorten Hundefutter zurück. Eine Verurnreinigung mit Metall und Salmonellen kann nicht ausgeschlossen werden. Hier mehr erfahren.

Fressnapf ruft verschiedene Sorten Hundefutter zurück. Der Grund: Es wurde entweder mit dem Schwermetall Cadmium oder mit Salmonellen verunreinigt.

Bereits Ende Juni hat Fressnapf zwei Sorten Hundefutter zurückgerufen. Jetzt hat sich daraus ein Mega-Rückruf entwickelt. Mittlerweile werden sechs verschiedene Sorten an Hundesnacks zurückgerufen - entweder weil sie mit Cadmium oder Salmonellen verunreinigt sein könnten.

Bereits Anfang des Jahres kam es zu einem großen Rückruf von Hundefutter, das für die Vierbeiner tödlich hätte sein können.

Fressnapf-Hundefutter zweier Marken vom Rückruf betroffen

Von dem Rückruf sind zwei Marken von Fressnapf betroffen: "Real Nature Wilderness" sowie "MultiFit native". Um diese Hundefutter geht es konkret:

Cadmium ist gefährlich für den Hund, Salmonellen für die Besitzer

Kunden werden gebeten, die betroffenen Hundefutter-Produkte in den Fressnapf-Märkten zurückzugeben. Der Kaufpreis wird erstattet. Eine Service-Hotline hat der Tierfutter-Anbieter nicht genannt. Auch von möglichen Auswirkungen von Cadmium oder Salmonellen auf Tier und Mensch ist nichts zu lesen.

Die Stiftung Warentest schreibt aber, dass Cadmium auf die Nieren von Hunden schlagen kann. Salmonellen selbst sind nicht gefährlich für sie - denn die Vierbeiner schaden die Bakterien unbeschadet wieder aus.

+++ Nächster Rückruf bei Aldi! Discounter zieht Schoko-Kekse aus dem Verkehr +++

Gefährlich können Salmonellen aber für Besitzer und zudem für Hausbewohner sein. Denn vor allem Schwangere, Kleinkinder und Immungeschwächte sollten nicht mit dem Erreger in Kontakt kommen.

+++ Decathlon ruft gleich zwei Produkte auf einmal zurück - es besteht Sicherheitsgefahr für Kunden. +++

Übrigens: Die Stiftung Warentest hat herausgefunden, dass das beste Hundefutter nur 59 Cent kostet. Andere Produkte hatten zudem sogar die Note "mangelhaft".