Festivalsaison 2021

Rock am Ring-Absage 2021: Andere Festivals finden trotz Corona statt

Nach der Absage von Rock am Ring und Rock im Park befürchten viele, dass die Festivalsaison 2021 wegen Corona erneut ins Wasser fallen könnte. Doch einige Festivals halten noch an ihren Terminen fest.

NRW – Corona-Impfungen und Schnelltests ließen die Hoffnung bei den Fans wachsen, dass 2021 wieder das ein oder andere Festival trotz Corona-Pandemie stattfindet. Eine Entscheidung von Eventim Live dämpfte jedoch die Euphorie auf mögliche Konzerte. Andere Festivalveranstalter halten allerdings noch an der Festivalsaison 2021 fest.

Festivals 2021 in Deutschland: Rock am Ring, Hurricane und weitere große Events sind abgesagt

Das weiterhin unsichere Infektionsgeschehen bewegte Eventim zu dem drastischen Schritt, gleich mehrere beliebte Festivals für 2021 schon jetzt abzusagen. Darunter auch „Rock am Ring“, „Rock im Park“ und das „Deichbrand“. Insgesamt sieben große Open-Air-Festivals werden wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht stattfinden.

Das für das zweite Juni-Wochenende geplante Rock am Ring-Festival soll nun erneut um ein Jahr verschoben werden und im Juni 2022 stattfinden. Die Bands sind zwar noch nicht bekannt, aber schon bald sollen Fans, die bereits Tickets für 2021 erworben hatten, diese für 2022 umbuchen können.

Auch das „Hurricane Festival“, „Southside“, „SonneMondSterne“ sowie das „Greenfield Festival“ in der Schweiz pausieren noch einen weiteren Festivalsommer und wurden auf 2022 verschoben. Die Enttäuschung der Fans ist groß – doch müssen sie noch nicht alle Hoffnung aufgeben. Einige Festivals halten noch an ihrem Termin für 2021 fest. Darunter auch einige Mega-Events wie das Wacken-Festival.

Nach Rock am Ring-Absage: Welche Festivals 2021 in Deutschland noch stattfinden

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hatte bereits im Februar angekündigt, dass das weltbekannte Heavy Metal-Festival in diesem Jahr wieder stattfinden könne – mit einem klaren Hygienekonzept. Ende Juli 2021 sollen Fans also wieder drei Tage Musik erleben können (aktuelle Entwicklungen zur Corona-Krise bei RUHR24.de)

Damit ist das Wacken nicht alleine. Auch Fans der Rapmusik dürfen noch hoffen. Das für alle HipHop-Begeisterten beliebte Splash-Festival soll ebenfalls 2021 noch stattfinden. Hier hat man sich etwas besonderes ausgedacht und will das ausgefallene Festival von 2020 nachholen. Im Juli wird diesmal also gleich an zwei Wochenenden das Splash-Festival stattfinden. Aufgepasst: Für das erste Wochenende sind die Tickets schon ausverkauft.

Festivals 2021 sollen mit Hygienekonzepten weiterhin stattfinden

Und ein Blick auf die Seite festival-alarm.com zeigt, der Festivalsommer 2021 ist noch nicht gänzlich abgesagt. Zahlreiche Veranstalter, darunter auch die der Fusion, des Summer Jams oder des Parookaville, hoffen noch auf eine fortschreitende Impfkampagne, Hygienekonzepte und Schnelltests. Wie die Maßnahmen für die einzelnen Festivals aussehen sollen, ist noch nicht im Detail bekannt.

Beim Reeperbahn Festival in Hamburg hatte man 2020 versucht, mit Quadraten auf dem Boden den Abstand zu wahren.

Doch unter den Informationen der einzelnen Festivals sind Aussagen zu finden, die darauf hindeuten, dass man es sich aktuell noch offen hält, das Festival möglicherweise erneut um ein Jahr zu verschieben. Die Corona-Pandemie lässt somit auch 2021 die Planung für den Sommer noch im Ungewissen und wird in vielen Fällen Spontanität und Enttäuschung erfordern.

Festivals 2021 in Holland: Regierung macht überraschende Ankündigung

Auch im Nachbarland Holland will man den Musikfans noch nicht alle Hoffnung nehmen – im Gegenteil, hier hatte sogar die Regierung Anfang Februar zugesichert, bereits ab Juli 2021 erste Konzerte wieder zu ermöglichen. Bereits ab März wolle man anfangen, Test-Veranstaltungen zu planen, um herauszufinden, ob Live-Events sicher stattfinden können.

Sollte sich die Corona-Lage in den Niederlanden wieder verschlechtern und die Festivals müssten abgesagt werden, sicherte die Regierung der Veranstaltungsbranche Unterstützung in Höhe von rund 300 Millionen Euro zu. Das berichtete morecore.de.

Rubriklistenbild: © Thomas Frey/dpa

Mehr zum Thema