Mogelpackung

Kunden verärgert: Ferrero schummelt bei Kinderschokolade und Nutella - Preise steigen immer weiter

Die Verpackung der Kinderschokolade wird verändert - Ferrero schummelt dabei auch noch beim Preis. Doch das ist nicht das erste Mal. 

  • Produkte von Ferrero gehören ohnehin zu den hochpreisigen Süßigkeiten im Supermarkt.
  • Jetzt passt der Hersteller den Preis der Kinderschokolade weiter an.
  • Kunden reagieren sauer auf diese Änderung.

NRW - Änderungen am Preis stoßen bei Verbrauchern häufig sauer auf, vor allem, wenn scheinbar eine Täuschung vorliegt. Bei den neuesten Anpassungen bei der Kinderschokolade von Ferrero scheint genau das der Fall zu sein, wie RUHR24.de* berichtet. 

Unternehmen

Ferrero

Umsatz

10,3 Milliarden EUR

Zentrale

Alba, Italien

Gründung

14. Mai 1946

Gründer

Pietro Ferrero Senior

Ferrero verändert Preise bei Kinderschokolade - das ist der Grund

Denn in diesem Monat schrumpfen die Verpackungen der Kinderschokolade und dem Produkt Yogurette von 125 Gramm auf 100 Gramm, wie Radio Hamburg und weitere Medien berichten.

"Bei Tafelschokolade hat sich gezeigt, dass die 100 g-Packungsgröße von den Konsumenten als das klassische Tafelformat wahrgenommen und als solches auch erwartet wird. Dies bestätigen ebenfalls unsere Marktforschungen, die wir regelmäßig durchführen und auf deren Basis wir Sortimentsveränderungen und -anpassungen vornehmen", äußert sich dabei das Unternehmen Ferrero* selbst zu der Umstellung.

Ferrero: "Die Kunden erwarten eine 100 Gramm-Packung bei Kinderschokolade"

Entgegen der Berichterstattung behauptet Ferrero, dass der Preis pro 100 Gramm Kinderschokolade oder Yogurette bei der Größenveränderung gleich geblieben sei. Laut T-Online kostet eine Packung von bisher 125 Gramm rund 1,49 Euro. Die 100 Gramm-Packungen liegen jetzt bei 1,29 Euro.

Der scheinbar günstigere Preis ist allerdings im wahrsten Sinne eine Mogelpackung: Der Preis pro 100 Gramm ist so um 8 Prozent erhöht worden. Nach Recherchen der Bild geht diese Täuschung sogar noch weiter (mehr Service-Artikel auf RUHR24.de*).

Ferrero hat die Preise von Kinderschokolade schon einmal verändert - und damit Kunden getäuscht

Bis vor fünf Jahren wurde die Kinderschokolade bereits regulär im 100 Gramm-Päckchen verkauft. Damals noch zu einem Preis von 99 Cent. Der aktuelle Preis von 1,29 Euro für die gleiche Menge bedeutet eine Preissteigerung von 30 Prozent.

Bei der Kinderschokolade ändert sich nicht nur die Verpackungsgröße. Hersteller Ferrero schummelt auch beim Preis.

Ferrero begründet die scheinbar veränderten Summen allerdings damit, dass das Unternehmen keinen Einfluss auf den Endpreis für den Verbraucher habe. Dieser würde alleine durch den Handel festgelegt und könne je nach Markt und Zeitpunkt variieren.

Verbraucherzentrale kritisiert Vorgehen von Ferrero bei seiner Kinderschokolade scharf

Die Verbraucherzentrale kritisiert die Umstellung bei Ferrero und spricht sogar von einem "Füllmengenkarussell". Sie glaubt, dass die Preisänderung von langer Hand geplant war, möglicherweise sogar in einem Fünf-Jahres-Plan.

"2015 ging es darum, den Schwellenpreis von 99 Cent für Kinderschokolade zu überwinden und diesen Schritt mit einer positiven Botschaft zu verbinden – eine perfekte Marketing-Strategie", sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Ferrero: Kunden sind ebenfalls verärgert über neuen Preis der Kinderschokolade

Doch nicht nur die Verbraucherzentrale, sondern auch die Kunden selbst ärgern sich über die Umstellung bei Ferrero. Viele wittern eine bewusste Täuschung. Bei einem Instagram-Post der RTL-Sendung "Punkt 12" machen sie ihrem Ärger Luft.

  • silvana_stadler schreibt: "Sauerei! Sowas sollte man dann erst recht nicht mehr kaufen!"
  • lizzucka meint: "Milchschnitte is auch teurer geworden. 10 Stück sonst immer 1,99€ und gestern stand da 2,29€.. hab ich nicht gekauft. Nicht wegen den 30 Cent, einfach aus Prinzip."
  • _kcase_ schreibt: "Schön nochmal alle Preise anziehen, damit sich die Senkung der Mehrwertsteuer auch so richtig lohnt..."
  • sylvislifeblog schreibt: "Habt ihr mal auf den Kilopreis bei den Ferrero Adventskalendern geschaut? Genauso Abzocke"

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/Fabian Sommer/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema